Schmid überknöchelt bei Hard-Sieg

Aufmacherbild

Handball-Meister Hard kommt dank einer starken zweiten Halbzeit zu einem 30:22-Auswärts-Erfolg (13:14) bei der im Oberen HLA-Playoff noch sieglosen Union Juri Leoben.

Schrecksekunde gleich zu Beginn: Nationalspieler Dominik Schmid überknöchelt nach seinem 1:0 und humpelt nach nur 33 Sekunden vom Court. Der 26-Jährige kommt in Folge nur noch zu zwei Kurz-Einsätzen.

Angeführt von Zeiner (8 Tore), Zivkovic (7) und Schlinger (6) ziehen die Harder nach Wiederbeginn vorentscheidend auf 19:15 davon.

Viele Unkonzentriertheiten

Die Harder machen sich in der ersten Halbzeit mit acht technischen Fehlern im Angriff selbst das Leben schwer. "Danach haben wir Vieles besser gemacht. Wir haben den Ball viel schneller laufen lassen", so Zivkovic.

Zudem scheitern die Leobener, bei denen Truchanovicius und Petreikis mit je 6 Toren die erfolgreichsten Werfer sind, vermehrt am Vorarlberger Schlussmann Doknic, der es ingesamt auf 20 Paraden bringt.

Mit einem Spiel mehr überholt Hard in der Tabelle wieder den drittplatzierten Erzrivalen Bregenz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare