Bregenz fürchtet um seinen EM-Helden

Aufmacherbild Foto: © getty

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge dürften die Bregenzer Handball-Fans die EM-Leistungen ihres Star-Spielers Espen Lie Hansen verfolgt haben.

Einerseits ballerte der Rückraumspieler seine Norweger mit 33 Toren (9. in der EM-Torschützenliste) auf den 4. Platz, andererseits kann dies das Ende seiner Ländle-Zeit eingeläutet haben.

"Bei Hansen kristallisiert sich heraus, dass er wohl wechselt, wenn das Angebot passt", deutet Klub-Präsident Roland Frühstück in der "Neuen Vorarlberger" an.

Prinzipiell will der Obmann, der bei der derzeitigen Team-Zusammensetzung auf allen Positionen noch Steigerungs-Potenzial ortet, jedoch nicht viel verändern. Würde Hansen tatsächlich wechseln, wäre dies ein herber Schlag, im HLA-Grunddurchgang war er mit 117 Toren bester Bregenzer Werfer.

Derby zum Auftakt

Abseits davon hofft Frühstück, dass Ex-Teamspieler Lucas Mayer nächstes Jahr wieder für den Rekordmeister auflaufen wird. Geschäftsführer Thomas Berger verlässt den Verein, nach einem Nachfolger werde gesucht.

Bregenz geht als Zweiter in das Obere HLA-Playoff, das für die Schwarz-Gelben am Freitag (17:30 Uhr LIVE bei LAOLA1.tv) mit dem Derby bei Meister HC Hard beginnt.

Frühstück zeit Respekt vor dem Dauerrivalen: "Hard ist für mich Titelfavorit. Ich bin sicher, dass sie alleine durch die Integration ihres Kreisläufers und die Rückkehr von Dominik Schmid anders als im Grunddurchgang spielen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare