Wiesberger fällt zurück, Spieth führt

Aufmacherbild

Bernd Wiesberger verpatzt den 3. Tag beim Masters im Augusta National.

Bei schwierigen Bedingungen scort der Burgenländer am Moving Day des ersten Saison-Majors nur eine 79er-Runde (+7) und fällt im Klassement vom 15. auf den 38. Platz zurück.

Der 30-Jährige spielt sieben Bogeys und ein Doppelbogey bei nur zwei Birdies. Sein Highlight ist Loch 16, wo ihm aus 142 Metern fast ein Hole-in-One gelingt.

Jordan Spieth (USA/-3) führt vor dem Schlusstag und steht vor der erfolgreichen Titelverteidigung.

All Parts of my Game were not quite where they needed to be in maybe the toughest conditions I have ever played in in a...

Posted by Bernd Wiesberger on Samstag, 9. April 2016

Fast ein Hole-in-One

Bernd Wiesberger erwischt beim Moving Day der 80. Masters-Auflage einen optimalen Start mit einem Birdie auf Loch zwei, danach geht es für den Weltranglisten-39. aber in die falsche Richtung.

Er hat Probleme mit den windigen Verhältnissen und den ondulierten Grüns und muss auf den nächsten Spielbahnen nicht weniger als ein Doppelbogey und sieben Bogeys notieren.

Sein Highlight hat der Burgenländer auf Loch 16. Aus 142 Metern trifft er auf dem Par 3 den Flaggenstock und hat Pech, dass er kein Hole-in-One erzielt.

Mit dem Birdie auf dieser Spielbahn verbessert er sein Tagesergebnis auf sieben über Par. Insgesamt liegt Wiesberger mit +8 auf dem geteilten 38. Platz und muss sich morgen steigern, wenn er seinen 22. Platz, den er bei seinem Debüt vergangenes Jahr erreichte, übertreffen will.

"Das war heute so ziemlich das Schwierigste, was ich jemals bei einem Major gespielt habe, an der Grenze zum Spielbaren", erklärt Wiesberger. "Es war ein Tag zum Vergessen", findet der 30-Jährige klare Worte. "Ich bin, glaube ich, ein bisschen unter Wert geschlagen worden."

Spieth vor Titelverteidigung

An der Spitze des Leaderboards liegt weiterhin Titelverteidiger Jordan Spieth (USA). Der US-Amerikaner spielt am Samstag eine 73 (+1) und könnte der erst vierte Spieler werden, dem es gelingt das legendäre Grüne Jackett zu verteidigen. Die anderen waren Jack Nicklaus (USA/1965,1966), Nick Faldo (ENG/1989/1990) und Tiger Woods (USA/2001,2002).

Der 22-Jährige spielt im herausfordernden Augusta National zwar fünf Birdies, aber er streut wie am Vortag auch einige Fehler ein. Zwei Bogeys und zwei Doppelbogeys verhindern eine deutliche Führung.

Zwei Überraschungen

Nur einen Schlag hinter Spieth liegt sein Landsmann Smylie Kaufman. Der 24-jährige Masters-Rookie scort am Samstag mit der 69 (-3) die beste Runde des Feldes und schiebt sich sensationell auf Rang zwei vor.

Nur einen weitern Schlag zurück liegt der 58-Jährige Bernhard Langer. Der zweifache Masters-Champ (1985,1993) aus Deutschland spielt eine starke 70 (-2) und bringt sich wie der mit ihm schlaggleiche Japaner Hideki Matsuyama ins Rennen um das Grüne Jackett und den 1,8 Mio. Dollar schweren Siegerscheck.

Der Weltranglisten-Erste Jason Day (AUS/Even) schiebt sich dank einer 71(-1) auf den geteilten fünften Platz vor und hat auch nur drei Strokes Rückstand auf Spieth. Ebenfalls bei Even Par nach drei Runden liegen Dustin Johnson (USA) und Danny Willett (ENG).

Karriere-Grand-Slam in weiter Ferne

Eine schwache Runde spielt auch der als Zweiter in den Vorschlusstag gegangene Rory McIlroy (NIR/+2). Der Nordire bringt nur eine 77 (+5) ins Klubhaus und fällt somit auf den geteilten elften Platz zurück.

Damit ist auch der mögliche Gewinn des Masters-Titels in weite Ferne gerückt. Das Grüne Jackett fehlt dem vierfachen Major-Champ noch, um den Karriere-Grand-Slam zu komplettieren.


LAOLA Meins

Bernd Wiesberger

Verpasse nie wieder eine News ZU Bernd Wiesberger!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare