Lowry führt in Oakmont, Day in Lauerstellung

Aufmacherbild Foto: © getty

Hochspannung herrscht vor dem Finaltag der US Open.

Zahlreiche Spieler haben beim wegen Wetterkapriolen in Zeitverzug geratenen zweiten Saison-Major am Sonntag Chancen auf den Sieg.

Die dritte Runde muss wegen Dunkelheit abgebrochen werden, Shane Lowry (IRL) führt nach 14 absolvierten Löchern mit fünf unter Par.

Zwei Schläge dahinter liegt Überraschungsmann Andrew Landry (USA/-3 nach 13). Der Weltranglisten-Erste Jason Day (AUS/+1) ist Achter.

Der Burgenländer Bernd Wiesberger scheiterte am Cut.




Nur wenige Spieler können ihre dritte Runde im selektiven Oakmont Country Club beenden.

Einer davon ist Day, der sich mit einer starken 66(-4) in das Rennen um seinen zweiten Triumph bei einem Major-Turnier bringt. Der Australier hat derzeit aber schon sechs Schläge Rückstand auf den Führenden Lowry.

Der Ire kann am Samstag 14 Löcher absolvieren, diese spielt er in drei unter Par, insgesamt weist er einen Score von -5 auf.

Viele Anwärter auf ersten Major-Sieg

Mit zwei Schlägen Rückstand liegt der US-Amerikaner Andrew Landry auf dem zweiten Platz.

Den dritten Rang (-2) teilen sich derzeit Lee Westwood (ENG), Sergio Garcia (ESP) und Dustin Johnson (USA).

Von diesen fünf Spielern, die im Moment an der Spitze des Leaderboards liegen, konnte noch keiner ein Major-Turnier gewinnen.

Wiesberger verpasst auch dritten US-Open-Cut

Österreichs Top-Golfer Bernd Wiesberger (+8) verpasst auch bei seinem dritten Antreten bei einer US Open erstmals den Sprung in das Final-Wochenende.

Am Ende fehlen dem Burgenländer nach Runden von 76 und 72 Schlägen zwei Strokes auf den Cut.


LAOLA Meins

Bernd Wiesberger

Verpasse nie wieder eine News ZU Bernd Wiesberger!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare