Wer ist die Nummer 1 der NFC?

Aufmacherbild Foto: © getty

Es dreht sich viel bis alles um Manning vs. Brady XVII.

Kein Wunder, stehen sich doch zwei lebende Quarterback-Legenden im AFC Championship Game vielleicht ein letztes Mal gegenüber. Doch führen sie die besten Teams dieser Saison an? Nein! Die stehen sich im NFC Championship Game gegenüber.

Die Carolina Panthers (15-1) treffen im Anschluss an den Legenden-Clash zu Hause auf die Arizona Cardinals (13-3).

Die trafen sich vergangene Saison in den Wildcards, die Panthers zerstörten damals den Cardinals-Traum der Super Bowl im eigenen Stadion und bezwangen Arizona (ohne den verletzten Carson Palmer) 27:16.

Nun lautet die Frage: Wer ist die Nummer 1 der NFC?

LAOLA1 weiß, worauf es in dieser Partie im winterlichen Charlotte zu achten gilt.

  • Der Hunger nach dem Titel

An der Motivation scheitert es natürlich bei keinem der verbliebenen vier Teams, aber diese zwei wollen endlich die Vince-Lombardi-Trophy gewinnen. Schließlich haben weder die Panthers noch die Cardinals je eine Super Bowl für sich entscheiden können. Die Panthers könnten in ihrer 20. Saison ihren ersten Titel feiern. Einmal standen sie schon in der Super Bowl, verloren aber 2004 das Endspiel gegen die New England Patriots.

Acht Jahre vor dem ersten Spiel Carolinas zogen die Cardinals von St. Louis nach Arizona. Auch die Cards standen einmal in der Super Bowl. Auch sie verloren dieses Spiel. 2009 musste sich HOF-Quarterback Kurt Warner in seiner dritten und letzten Super Bowl den Pittsburgh Steelers geschlagen geben.

  • Das Quarterback-Duell

Sowohl Cam Newton als auch Carson Palmer wurden in ihren Drafts jeweils an Nummer 1 gepickt. Der eine 2011 von Carolina, der andere 2003 von den Cincinnati Bengals. Für beide geht es um die erste Super-Bowl-Teilnahme. Während Newton mit 26 Jahren bei entsprechender Gesundheit noch sehr viele Saisonen vor sich hat, läuft Palmer, der in den Divisonals gegen die Packers überhaupt erst sein erstes Playoff-Spiel gewann, mit 36 Lenzen freilich etwas die Zeit davon. Es ist übrigens das erste Playoff-Duell zweier Quarterbacks, die die Heisman Trophy gewonnen haben, in der NFL.

Newton, der am Boden und durch die Luft eine Gefahr darstellt, wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in der Nacht vor der Super Bowl zum Most Valuable Player ausgezeichnet, auch Palmer hat eine bärenstarke Saison hinter sich. Doch gegen Green Bay lieferte er eine weniger überzeugende Leistung ab. Zwei Interceptions, eine davon in der Endzone, sorgten mitunter dafür, dass Green Bay erst nach Overtime verlor. Auf höchsten NFL-Niveau entscheidet, wer weniger Fehler macht.



  • Defense wins championships

Beide Teams haben eine starke Verteidigung. Wer kann die Offense des Gegners öfter stoppen? Carolina zeigte in der ersten Hälfte gegen Seattle, was sie imstande ist zu leisten. Die Seahawks kamen in den Divisionals vor der Pause mit Russell Wilson gegen Carolina zu keinem einzigen Punkt. Linebacker-Star Luke Kuechly gelang dabei ein Interception-Return-Touchdown.

Die Panthers müssen dieses Mal vor allem Larry Fitzgerald stoppen, der die Partie gegen Green Bay gegen Ende im Alleingang entschied. Doch mit Malcom Floyd oder Josh Brown haben die Gäste auch andere Waffen. Die Cardinals müssen nicht nur auf Newton in zweifacher Hinsicht aufpassen, sondern auch auf Jonathan Stewart, der Seattles Defense im ersten Play aufmachte.

  • Die Spielstätte

Im Osten der USA ist es bekanntlich dieser Tage tief winterlich. Es ist kalt, eisig und das hat freilich auch Auswirkungen auf den Untergrund. Während Carolina ohnehin seit über 400 Tagen zu Hause bei jedem Wetter ungeschlagen ist, macht sich Cardinals-Head-Coach Bruce Arians in seiner unnachahmlichen Art diesbezüglich auch keine Sorgen: "Und wenn wir auf einem Parkplatz spielen würden - es ist das Championship Game. Sei dir des Wetters bewusst und nimm die richtigen Schuhe mit."

Sein Duell mit Ron "Riverboat" Rivera könnte in einem engen Duell ebenfalls den Ausschlag geben. Was haben sie sich für diesen Kracher im Bank of America-Stadium überlegt? Wir dürfen gespannt sein! Nach dem AFC-Title-Game geht es um zirka 00:40 in Charlotte los. Es kann nur einen geben. Wer wird die Nummer 1 der NFC?

DIE LAOLA1-PICKS:

Peter Altmann: Schwierig. Für mich sind dies die beiden besten Teams der Saison und der Gewinner, da lege ich mich fest, ist in der Super Bowl Favorit. Die schwierige Großwetterlage im Osten der USA ist eine zusätzliche Unbekannte, scheint mir aber neben dem Heimvorteil an sich eher den Panthers mit ihrer aggressiven Defense und dem erbarmungslosen Laufspiel entgegenzukommen. Knapp, aber doch: 20:17 Carolina.

Bernhard Kastler: Es ist das Jahr von Carolina. 31:21 Carolina.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare