Tom Brady gibt Kampf in "Deflate Gate"-Affäre auf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Tom Brady wird nicht mehr gegen seine Sperre in der Deflate-Gate-Affäre ankämpfen und den New England Patriots damit fix in den ersten vier Saisonspielen fehlen.

"Danke für den Support. Es waren herausfordernde 18 Monate, aber ich habe die schwere Entscheidung getroffen, den Rechtsprozess nicht mehr fortzusetzen", so der Star-Quarterback bei Facebook.

Im Jänner 2015 sollen die Patriots zu schwach aufgepumpte Bälle im AFC Championship Game gegen die Indianapolis Colts verwendet haben.

Die NFL sperrte Brady daraufhin im Mai 2015 nach Veröffentlichung eines ausführlichen Untersuchungsberichts, wonach die Involvierung des Quarterbacks in die "Deflate Gate"-Affäre als "eher wahrscheinlich" galt.

Im September 2015 nahm ein US-Gericht die Sperre zurück, die das Bundesberufungsgericht im April wieder bestätigte. Erst am Mittwoch lehnte ein Gericht einen neuerlichen Antrag auf Anhörung ab, der letzte Weg wäre nun vor den Obersten Gerichtshof der USA gegangen. Darauf verzichtet der Superstar nun.

"Ich bedanke mich bei (Anm.: Teameigentümer) Mr. Kraft, seiner Familie, Coach Belichick, meinen Trainern und Spielkameraden, der Spielergewerkschaft NFLPA, meiner geliebten Familie und vor allem unseren Fans", gibt Brady den Kampf auf.

Er wird damit den Patriots in den ersten vier Spielen gegen die Arizona Cardinals, Miami Dolphins, Houston Texans und Buffalo Bills fehlen. Backup Jimmy Garoppolo wird ihn bis zu seinem Comeback in Woche fünf gegen die Cleveland Browns ersetzen.

LAOLA Meins

NFL

Verpasse nie wieder eine News ZU NFL!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare