Gericht bestätigt Bradys Vier-Spiele-Sperre

Aufmacherbild
 

Kehrtwende im "Deflate-Gate"-Skandal in der NFL.

Ein Berufungsgericht erklärt den im September erteilten Freispruch für New-England-Quarterback Tom Brady für ungültig und bestätigt die Vier-Spiele-Sperre für seine Verwicklung in der Affäre um zu schwach aufgepumpte Bälle.

"Das ist kein Problem eines individuellen Spielers, es geht um die Regeln, an die wir uns alle zu halten haben", sagt NFL-Kommissar Roger Goodell.

Das Berufungsgericht urteilt mit 2:1 Stimmen für Bradys Sperre.

Die New England Patriots starten am 11. September mit einem Auswärtsspiel bei den Arizona Cardinals in die Saison, danach folgen die Dolphins, Texans und Bills.

Die Liga wirft Brady vor, Kenntnis davon gehabt zu haben, dass zwei Vereinsmitarbeiter vor dem Semifinale im Jänner 2015 gegen die Indianapolis Colts Luft aus den Bällen ließen. Beim 45:7-Heimsieg der Patriots hatten elf Footbälle in der ersten Hälfte einen zu geringen Luftdruck, obwohl sie vor Spielbeginn von den Schiedsrichtern noch geprüft und für gut befunden wurden.

LAOLA Meins

NFL

Verpasse nie wieder eine News ZU NFL!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare