Raiders gegen Giants in der Austrian Bowl XXXII

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Die Swarco Raiders und die Graz Giants stehen im Finale der Austrian Football League.

Die Titelverteidiger aus Tirol besiegen im Halbfinale die Ljubljana Silverhawks klar mit 63:30 und ziehen damit zum siebenten Mal in Folge in die Austrian Bowl ein. Die Steirer ringen in einer Defensivschlacht die ersatzgeschwächten Vienna Vikings 7:3 nieder und stehen erstmals seit sieben Jahren wieder im Finale.

Die Austrian Bowl XXXII steigt am 23. Juli um 19 Uhr im Klagenfurter Wörthersee-Stadion.

Mit der Lederhose zu den Olympischen Spielen:


Defensivschlacht in Graz

Die Giants setzten sich in Graz-Eggenberg vor rund 2.000 Zuschauern mit 7:3 gegen die Vikings durch. Alle zehn Punkte fielen in dieser Abwehrschlacht im zweiten Viertel, als Matthias Kiegerl mit dem einzigen Touchdown im Spiel dieses Halbfinale für die Gastgeber entschied.

Die Vikings waren allerdings mit einem Handicap in das Spiel gegangen, da beide etatmäßigen Quarterbacks durch Erkrankung bzw. Verletzung ausfielen. So wurde Wide Receiver Dominik Bundschuh als Spielmacher aufgeboten.

93 Punkte in Innsbruck

Ein deutlicheres Ergebnis gab es am Innsbrucker Tivoli. Der amtierende Meister aus Tirol setzte sich im zweiten Semifinale gegen die Ljubljana Silverhawks mit 63:30 durch.

Zur Pause führten die Tiroler nach sieben Touchdowns ihrer Offense bereits mit 49:13, in den letzten beiden Viertel nahmen sie dann deutlich den Fuß vom Gas. Die Slowenen konnten so noch einige starke Spielzüge zum Abschluss ihrer Saison mit Punkten krönen.

Die Raiders stehen damit seit der Saison 2010 durchgehend im Endspiel der AFL. In den vergangenen sechs Jahren gingen sie zwei Mal (2011 und 2015) als Gewinner hervor. Das einzige Mal, dass sich Raiders und Giants in einer Austrian Bowl gegenüberstanden, war im Jahr 2008. Damals gewannen die Grazer ihren bisher letzten Staatsmeistertitel mit 31:21.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare