ÖVV-Damen trotz Niederlage mit Olympia-Chance

Aufmacherbild

Die Olympia-Chance für Österreichs Beachvolleyball-Damen lebt - trotz Rang vier beim Continental-Cup-Finale in Stavanger.

Im kleinen Finale muss sich Österreich dem tschechischen Team mit 0:2 geschlagen geben. Lena Plesiutschnig und Katharina Schützenhöfer unterliegen Slukova/Hermannova mit 19:21, 15:21. Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel müssen sich Kolocova/Kvapilova 19:21, 17:21 geschlagen geben.

Da Russland nicht unter den Top-4 landet, darf Österreich beim Olympia-Quali-Turnier in Sotschi teilnehmen.

Beim Turnier in Sotschi kämpfen die europäischen Vertreter (die Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten) des Continental-Cup-Finales gegen die Vertreter der übrigen Kontinental-Verbände um die letzten beiden Olympia-Startplätze für Rio.

Der Ärger über die - letztlich bedeutungslose Niederlage - am Samstag hielt sich dank der neuen Möglichkeit in Grenzen. "Wir haben insgesamt ein gutes Turnier gespielt, die Halbfinal-Niederlage war bitter und heute war die Luft schon etwas draußen", meinte Hansel.

Sie wird mit Schwaiger kommende Woche beim Major-Turnier in Porec antreten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare