Österreichs Beach-Herren lösen Rio-Ticket

Aufmacherbild
 

Österreichs Beachvolleyball-Herren dürfen über einen zweiten Startplatz bei den Olympischen Spielen in Rio jubeln.

Nach Doppler/Horst über die Weltrangliste holt sich der ÖVV beim Continental-Cup-Finale in Stavanger einen zweiten Quotenplatz.

Im Finale des Olympia-Quali-Turniers setzt sich Österreich gegen Belgien mit 2:1 durch. Den Sieg erkämpfen Alexander Huber und Robin Seidl, die zunächst ihr Spiel gegen Douwen/Adriaensen gewinnen und danach im Golden Match gegen Koekelkoren/Van Walle alles klar machen.


Österreichs Beachvolleyball-Herren lösen beim Conti-Cup-Finale in Stavanger das zweite Olympia-Ticket:

Bild 1 von 14
Bild 2 von 14
Bild 3 von 14
Bild 4 von 14
Bild 5 von 14
Bild 6 von 14
Bild 7 von 14
Bild 8 von 14
Bild 9 von 14
Bild 10 von 14
Bild 11 von 14
Bild 12 von 14
Bild 13 von 14
Bild 14 von 14

Huber/Seidl als Matchwinner

Zum Auftakt des Final-Duells müssen sich Christoph Dressler und Thomas Kunert der belgischen Nummer 1 Koekelkoren/Van Walles knapp 17:21, 21:18, 12:15 geschlagen geben.

Huber/Seidl setzen sich im Anschluss gegen Douwen/Adriaensen klar mit 21:13, 21:18 durch. Im Golden Match kommt es zum Duell der beiden Einser-Duos, das Huber/Seidl mit 21:19, 21:17 für sich entscheiden können.

Zwei Teams bei Olympia

Damit ist Österreich - wie zuletzt bei den Spielen in Peking 2008 - mit zwei Herren-Teams bei Olympia vertreten.

Zwei Startplätze im 24er-Feld haben nur noch Brasilien, USA, Niederlande, Italien und Polen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare