Huber/Seidl ärgern Nummer 1 einen Satz lang

Aufmacherbild
 

Alexander Huber und Robin Seidl müssen sich in ihrem zweiten Gruppenspiel bei der Beachvolleyball-EM in Biel/Bienne Nummerdor/Varenhorst mit 26:28, 15:21 geschlagen geben.

Im ersten Satz schnuppern die Kärntner an der Sensation: Sie wehren gegen die topgesetzten Niederländer sieben Satzbälle ab, haben selbst einen. Letztlich haben aber doch Nummerdor/Varenhorst das bessere Ende. Der zweite Satz ist eine klare Sache.

Im Parallelspiel der Gruppe A schlagen Erdmann/Matysik (GER) die Russen Liamin/Barsouk in zwei Sätzen.

Damit halten nach den ersten vier Spielen der Gruppe alle vier Teams bei je einem Sieg. Am Freitag entscheidet sich der Kampf um den Aufstieg: Huber/Seidl treffen dabei auf Liamin/Barsouk (10:30 Uhr, LIVE bei LAOLA1.tv).

2. Niederlage für Kunert/Dressler

In Gruppe E verlieren Thomas Kunert und Christoph Dressler auch ihr zweites Spiel.

Wie schon in der Partie gegen Fijalek/Prudel können die Österreicher auch Herrera/Gavira (ESP/5) ärgern, gewinnen den ersten Satz mit 22:22. Die folgenden Sätze gehen aber 18:21, 13:15 verloren.

Im letzten Spiel gegen Beeler/Strasser geht es am Freitag (ab 13 Uhr im LIVE-Stream) um den Aufstieg.

LAOLA1.tv überträgt täglich LIVE>>>

Die Streams am Donnerstag:

Court 1>>>

Court 2>>>

Court 3>>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare