Nach Schrecksekunde schießt Curry OKC ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Golden State Warriors melden sich in den Western Conference Finals mit einem 118:91 (57:49) gegen die Oklahoma City Thunder zurück und gleichen in der Serie zum 1:1 aus.

Zu Beginn sorgt MVP Stephen Curry für eine Schrecksekunde: Im ersten Viertel kracht er, beim Versuch einen Ball zu retten, in die Zuschauerränge, kann aber mit einer Beule am Ellenbogen weitermachen.

Bis zum dritten Viertel hält OKC die Partie offen, ehe Curry loslegt und binnen zwei Minuten 15 Punkte am Stück wirft.

"Der Ellenbogen ist in Ordnung. Ich habe nur etwas Schmerzen", so Curry der insgesamt auf 28 Punkte kommt, nach dem Spiel. 

Die Thunder können im Spiel nur durch Kevin Durant dagegenhalten. In der ersten Hälfte wirft er 23 Punkte, danach nur noch sechs. 

"Sie haben mich mit drei Leuten gedeckt. Ich habe versucht, den richtigen Pass zu spielen", sagt der MVP von 2014.

"Vielleicht muss ich einfach über drei Leute drüber werfen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare