Magic gegen Raptors in London

Aufmacherbild
 

Am Donnerstag (21 Uhr MEZ) steigt in der O2-Arena das 6. Regular-Season-Gastspiel der NBA in London. Mit den Orlando Magic (20-18, 8. Platz) und den Toronto Raptors (24-15, 2. Platz) treffen zwei der aktuell besseren Teams der Eastern Conference aufeinander.

Die Magic haben mit Nikola Vucevic (MNE), Evan Fournier (FRA) und Mario Hezonja (CRO) drei Europäer im Kader, die Kanadier mit Jonas Valanciunas (LTU) einen. Delon Wright, Ex-Teamkollege von Jakob Pöltl in Utah, ist ebenfalls ein Raptor.

Der Rookie-Guard hat jedoch noch nicht richtig Fuß gefasst. Für ihn stehen bisher acht Einsätze mit durchschnittlich knapp drei Minuten zu Buche.

Premiere vor fünf Jahren

Im März 2011 schrieben Toronto und die (damaligen) New Jersey Nets NBA-Geschichte. Sie trugen in London erstmals Begegnungen der regulären Saison auf europäischem Boden aus. Die Nets gewannen 116:103 und am folgenden Tag nach drei Verlängerungen 137:136.

Im Jänner 2013 endete New York Knicks gegen Detroit Pistons 102:87, ein Jahr später setzten sich die Brooklyn Nets gegen die Atlanta Hawks 127:110 durch. 2015 schließlich feierten die Milwaukee Bucks ein 95:79 gegen die Knicks.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare