Pöltl und Raptors verlieren bei den Clippers

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Toronto Raptors müssen in der Nacht auf Donnerstag im dritten NBA-Preseason-Spiel die zweite Niederlage einstecken und verlieren bei den Los Angeles Clippers 98:104.

Jakob Pöltl erhält in der zweiten Hälfte 10:05 Minuten Spielzeit und kommt auf 3 Punkte (1/3 Zweipunkter, 1/1 Freiwurf), 2 Rebounds (1 davon offensiv) und 2 Steals.

Toronto verwandelt einen 20-Punkte-Rückstand in eine 1-Punkt-Führung, unterliegt aber schließlich. Topscorer sind Blake Griffin (24) bzw. DeMar DeRozan (20).

Clippers von Beginn an wach

Die Raptors treten erneut ohne Jared Sullinger an, der leichte Probleme mit dem Fuß hat. Zudem pausiert Olympiasieger Kyle Lowry. Die Clippers, die tags zuvor gegen die Warriors mit 75:120 unter die Räder kamen, beginnen mit ihren Superstars Chris Paul, Blake Griffin und DeAndre Jordan.

Die Gastgeber zeigen sich bereits im ersten Viertel energievoll und treffsicher und führen bereits nach dem ersten Viertel mit 33:21. Zur Halbzeit liegen Griffin und Co. 62:51 voran.

Die ersten Backup-Minuten auf der Center-Position der Raptors bekommt wie schon gegen die Nuggets Lucas Nogueira, Pöltl muss vor der Pause von der Bank aus zuschauen.

Pöltl scort gegen besten Center der letzten Saison

Im dritten Viertel mit 6:39 Minuten auf der Uhr beim Stand von 58:72 wird Pöltl für Jonas Valanciunas eingewechselt, sein direkter Gegenspieler ist der Super-Athlet DeAndre Jordan. Gleich beim ersten Fastbreak läuft der Wiener dem All-NBA First Teamer der letzten Saison davon und scort trotz Foul. Auch der Bonus-Freiwurf sitzt.

In der nächsten Offensivaktion kann Pöltl mit der linken Hand über Jordan nicht verwerten, wenig später ist er mit einem Tip-in-Versuch zur Stelle, der allerdings daneben geht.

Ex-Warrior Marreese Speights, der Jordan ersetzt, trifft einen Mitteldistanzwurf über den Österreicher. Pöltl kann sich aber mit einem Steal revanchieren.

Defensiv auffällig

Auch im Schlussabschnitt macht Pöltl in der Team-Defense gute Figur und fängt einen Pass von Austin Rivers ab. Mit einem starken Double-Team und im 1-gegen-1 gegen Speights ist er an zwei weiteren Ballgewinnen beteiligt.

8:34 Minuten vor Schluss kommt Nogueira für Pöltl, Toronto liegt zu diesem Zeitpunkt 74:90 zurück.

19:0-Run bringt Spannung

Mit einer kleineren Aufstellung stellen die Raptors gegen die Clippers-Bankspieler plötzlich den Spielverlauf auf den Kopf: Nach einem von einem Dreier von Brady Heslip gekrönten 19:0-Run gehen die Gäste sogar 91:90 in Führung.

Die Clippers kontern mit sechs Punkten in Folge und bringen den Sieg am Ende souverän über die Zeit.

Die Raptors beenden mit diesem Spiel ihren West-Trip und kehren nach Toronto zurück. Das nächste Preseason-Spiel steigt in der nächsten Woche erst in der Nacht auf Freitag bei Titelverteidiger Cleveland Cavaliers.

Los Angeles Clippers - Toronto Raptors 104:98

Clippers: Griffin 24, Felton 17, Jordan 14 (10 Rebounds), Rivers 10, W. Johnson 9, Paul 7 (15 Assists), Bass 6, Crawford 5, Speights 6, Anderson 3, Stone 2, B. Johnson, Munford, Wright

Raptors: DeRozan 20, Heslip 13, Joseph 13, Patterson 10, Crawford 7, Siakam 7, Valanciunas 6, Caboclo 5, Ross 5, Powell 4, Pöltl 3, VanFleet 3, Carroll 2, Nogueira, Singler



LAOLA Meins

Jakob Pöltl

Verpasse nie wieder eine News ZU Jakob Pöltl!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare