NBA-Star winkt 200-Millionen-Vertrag

Aufmacherbild Foto: © getty
 

LeBron James könnte schon bald alle Rekorde sprengen.

Der 31-Jährige stieg vor kurzem aus seinem Vertrag bei den Cleveland Cavaliers aus, angeblich nur um statt 24 Millionen Dollar in der nächsten Saison 27,5 Mio. Dollar zu verdienen.

2017 könnten sich die kurzfristigen Verträge bezahlt machen. Schätzungen zufolge könnte der dreimalige NBA-Champion dann einen Fünfjahresvertrag über 201 bis 205 Mio. Dollar unterschreiben.

2017/18 wäre er mit 35 Mio. Dollar der bestbezahlte NBA-Profi der Geschichte.


So weit ist Jakob Pöltl noch nicht. Der Moment, als der Wiener als erster Österreicher in der NBA gedraftet wurde, war dennoch ganz speziell. Seht selbst:


Noch hält Michael Jordan diese Bestmarke. Der fünffache NBA-MVP strich in seiner letzten Saison bei den Chicago Bulls (1997/98) 33 Mio. Dollar ein.

2019/20 könnte James dann eine weitere Schallmauer durchbrechen und als erster Spieler überhaupt 40 Mio. Dollar in einer Saison verdienen. Möglich soll dies eine signifikante Erhöhung des Salary Caps machen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare