Startschuss für Pöltl in der Summer League

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Vom 8. bis 18. Juli wird es für Jakob Pöltl bereits ein erstes Mal ernst: Im Rahmen der Summer League in Las Vegas wird er die ersten Auftritte in einem NBA-Jersey hinlegen.

Die Teams treten mit einer Mischung aus Rookies, jungen Spielern und Testkandidaten an, um sie auf den Prüfstand zu stellen. Die Toronto Raptors bestreiten zuerst drei Vorrundenspiele.

"Ich lege viel Wert darauf, auch wenn wenig Zeit bleibt, sich als Team vorzubereiten", sagt Österreichs NBA-Legionär über das Turnier.

Immerhin sei die Summer League schon als eine Art erste Probe zu betrachten: "Ich werde wertvolle Erfahrungen sammeln und mich zum ersten Mal auf dem NBA-Parkett präsentieren können."

Neben dem Turnier in Las Vegas, an dem 24 Mannschaften beteiligt sind, steigen weitere Ableger in Orlando (10 Teams) und Utah (4). Die Raptors beschränken sich auf den Termin in der Stadt des Glücksspiels.

Eingewöhnung in Toronto

Die erste Freude über den Draft hat Pöltl inzwischen verdaut. "Ein paar Tage lang war es schon ein geiles Gefühl, weil ich mich gefreut habe, dass mein Traum wirklich real geworden ist. Ich bin aber schnell wieder heruntergekommen."

Von der einzigen kanadischen Franchise zeigt sich der 20-Jährige, als einer von nicht einmal 20 Europäern in der Geschichte der NBA als Top-10-Pick gezogen, angetan: "Ich bin in der Stadt schon ein bisschen herumgekommen, sie ist sehr cool und die Leute sind super drauf. Auch vom Verein und dem sportlichen Umfeld bin ich absolut begeistert, die Mitarbeiter sind in jeder Situation hilfsbereit und die Fans sowieso unglaublich."


Der Moment des Drafts zum immer-wieder-Genießen:


"Abgesehen vom Training waren in den letzten beiden Wochen viele organisatorische Dinge zu erledigen, wie die Suche nach einem Apartement", galten die ersten Schritte bei den Raptors einmal dem Rundherum.

Training in der Kleingruppe

"Wir haben jetzt in einer Kleingruppe trainiert. Neben mir waren noch zwei bis drei Spieler dabei: Bruno Caboclo, der in den letzten beiden Saisonen hauptsächlich im D-League-Team der Raptors gespielt hat, Rookie Fred VanVleet und ein weiterer Spieler, der aber nicht lange hier war, weil er in Spanien unterschrieben hat", erzählt Pöltl.

Eindruck beim "Big Boss" konnte er noch keinen direkten hinterlassen: "Head Coach Dwane Casey war nur kurz vor Ort, wir haben meistens mit den Assistant Coaches trainiert."

Den Wechsel von Kevin Durant zu den Golden State Warriors hat Pöltl mit Staunen verfolgt: "Das ist natürlich verrückt. Man muss abwarten, wie gut sie zusammenspielen werden, aber auf dem Papier sind sie schon sehr mächtig."

Die Gerüchte rund um die Toronto Raptors nimmt der Rookie-Dino aber gelassen: "Ich habe natürlich mitbekommen, dass DeMar DeRozan einen neuen Vertrag unterschreiben und Bismack Biyombo nach Orlando gehen wird. Ich beschäftige mich aber nicht viel damit, da ich es sowieso nehmen muss, wie es kommt."

 

Der Vorrunden-Spielplan der Raptors in der Summer League:

Tag Uhrzeit Gegner
9. Juli 04:00 Uhr MESZ Sacramento Kings
11. Juli 00:00 Uhr MESZ Minnesota Timberwolves
12. Juli 00:30 Uhr MESZ Dallas Mavericks

LAOLA Meins

Jakob Pöltl

Verpasse nie wieder eine News ZU Jakob Pöltl!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare