Magic-Coach Skiles tritt überraschend zurück

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Orlando Magic müssen sich nach einem neuen Head Coach umsehen. Nach nur einer Saison beim Team aus Florida, gibt Skott Skiles am Donnerstag seinen Rücktritt bekannt.

"Nach langem Nachdenken und sorgfältiger Überlegung, bin ich ganz alleine zum Fazit gekommen, dass ich nicht der richtige Head Coach für dieses Team bin", wird ein Statement des Trainers vom Klub wiedergegeben.

Spekulationen über andere Ursachen weist der 52-Jährige zurück. Der Grund für den Rücktritt liege allein in diesem Satz.

"Widerwillig akzeptiert"

Die jungen Magic verpassten in der laufenden Saison mit einer 35:47-Bilanz die Playoffs.

"Wir verstehen, dass es eine herausfordernde Saison war, und haben Scotts Rücktritt widerwillig akzeptiert", zeigt sich General Manager Rob Hennigan wenig erfreut. Skiles' Vertrag wäre noch bis 2018 gelaufen, mit einer Team-Option bis 2019.

Skiles coachte in seiner 14-jährigen Karriere bislang auch die Milwaukee Bucks, Chicago Bulls und Phoenix Suns. Als Spieler war er Teil des ersten Magic-Teams 1989/90 und lief fünf Saisonen für Orlando auf.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare