53-Butler-Punkte bei Bulls-Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Chicago Bulls (23-15) mühen sich in der Nacht auf Freitag in der NBA zu einem 115:111-Overtime-Sieg bei den Philadelphia 76ers (4-37).

Ohne den verletzten Derrick Rose und den geschonten Pau Gasol liegen die Bulls, die zuletzt drei Niederlagen in Folge einstecken mussten, vor der Pause mit bis zu 24 Zählern zurück.

Shooting Guard Jimmy Butler rettet sein Team gegen das Liga-Schlusslicht jedoch mit einer neuen Karriere-Bestleistung von 53 Punkten (13/26 2er, 2/4 3er, 21/25 Freiwürfe).

"Ich habe einfach geworfen"

Butler ist der erste Chicago-Spieler seit Jamal Crawford 2004, der mindestens 50 Punkte erzielt.

"Ich habe einfach geworfen. Ich bin aggressiv geblieben und habe die Würfe genommen, die mir die Defense gegeben hat", kommentiert der 26-Jährige, der auch zehn Rebounds und sechs Assists beisteuert. Seit Michael Jordan 1993 hat es kein Bulls-Akteur auf 50 Punkte, fünf Rebounds und fünf Assists gebracht.

Coach Fred Hoiberg ist begeistert: "Aktion für Aktion war es eine unglaubliche Performance."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare