Pöltl glänzt als Rebound-Ass bei Toronto-Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Österreichs NBA-Export Jakob Pöltl hat erneut aufgezeigt. Der Rookie-Center aus Wien kommt beim 87:75 seiner Toronto Raptors bei den Detroit Pistons zu 13:05 Minuten Spielzeit und beweist sich mit sechs Rebounds vor allem am Brett als Macht.

Punkte bleiben ihm beim 40. Saisonsieg der Raptors jedoch verwehrt. "Nach der schwachen Leistung gegen Oklahoma haben wir ein ganz anderes Gesicht gezeigt - mit viel Herz in der Defense und einem unglaublichen 24:3-Run am Ende", so Pöltl auf Facebook.

Bei einer Restspielzeit von 9:31 Minuten hatten die Pistons noch 72:63 geführt. Power Forward Serge Ibaka (17) war der erfolgreichste Scorer der in der Eastern Conference unverändert viertplatzierten Kanadier, die in der Nacht auf Montag die Indiana Pacers empfangen.

Miami Heat ergattert vorerst einen Playoff-Platz

Miami Heat hat sich im Osten vorerst auf Rang acht und damit einen Play-off-Platz gesetzt.

Das 123:105 gegen die Minnesota Timberwolves war der 23. Sieg des Teams aus Florida in den vergangenen 28 Spielen.

Die Houston Rockets mussten sich trotz eines Triple-Doubles von James Harden (41 Punkte, 14 Rebounds, elf Assists) bei den New Orleans Pelicans 112:128 geschlagen geben.

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Freitag: Detroit Pistons - Toronto Raptors (mit Jakob Pöltl) 75:87, Philadelphia 76ers - Dallas Mavericks 116:74, Washington Wizards - Chicago Bulls 112:107, Brooklyn Nets - Boston Celtics 95:98, New Orleans Pelicans - Houston Rockets 128:112, Miami Heat - Minnesota Timberwolves 123:105, Phoenix Suns - Orlando Magic 103:109, Los Angeles Lakers - Milwaukee Bucks 103:107.

Textquelle: © LAOLA1.at

NBA: LeBron James ist gegen Utah nicht zu stoppen

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare