Warriors deklassieren auch die Spurs

Aufmacherbild Foto: © getty

Die Golden State Warriors (41-4) zerlegen im Gipfeltreffen der NBA Western Conference Verfolger San Antonio Spurs (38-7) mit 120:90. Überragend einmal mehr Stephen Curry, der 37 Zähler verbucht und im 3. Viertel seinen 10.000 NBA-Punkt wirft.

Bei den Spurs, die zuletzt 13 Partien in Serie gewinnen konnten, kommen alle 13 Kaderspieler zum Einsatz, doch keiner kommt auf mehr als 16 Punkte (Khawi Leonard). Coach Gregg Popovich spricht nach der herben Niederlage von einem Spiel "Männer gegen Buben".

Beim 114:107 der Cleveland Cavaliers (31-12) gegen Minnesota (14-32) feiert Trainer Tyronn Lue seinen ersten Erfolg mit den Cavs. Superstar LeBron James ist mit 25 Punkten (9 Assists, 4 Rebounds) bester Werfer, ist aber dennoch unzufrieden: "Das ist, was der Coach will. Und was der Coach will, das machen wir. Aber das ist nicht unbedingt das Ding von LeBron", kommentiert der Superstar die Umstellung in der Offensive der Cavaliers.

Overtime-Siege für Memphis und Charlotte

Memphis gewinnt das Heimspiel gegen Orlando in der Overtime mit 108:102. Jeff Green ist mit 30 Punkten der überragende Spieler der Grizzlies. Erst in der 2. Verlängerung setzt sich Charlotte gegen Sacramento durch. Bei den Kings schafft DeMarcus Cousins mit 56 Punkten eine NBA-Saisonbestleistung.

Washington unterliegt Boston 91:116, Houston gewinnt ein packendes Duell in New Orleans mit 112:111. Chicago muss sich Miami 84:89 geschlagen geben, Denver verliert in der eigenen Halle gegen Atlanta 105:119. Detroit siegt bei den Utah Jazz mit 95:92.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare