Aufregung um Cavaliers-Star LeBron James

Aufmacherbild Foto: © getty

LeBron James sorgt auch abseits des Basketball-Courts für Schlagzeilen.

Der Superstar der Cleveland Cavaliers entfolgte den offiziellen Accounts seiner Franchise auf Twitter und Instagram. Mithilfe der App "DoesFollow.com" konnte bestätigt werden, dass James auf beiden Kanälen kein Follower der Cavs mehr ist.

Fragen nach einer Begründung für sein Verhalten weicht der Forward aus. "Nächste Frage", so die knappe Antwort des vierfachen NBA-MVPs.

Fans sorgen sich, dass der "Hometown-Hero" Cleveland im Sommer verlassen könnte. Wahrscheinlicher ist aber, dass "King James" für die heiße Phase der NBA jegliche Ablenkung vermeiden will.

Denn der 31-Jährige entfolgte auch zahlreichen Journalisten, unter anderem den Reportern Allie Clifton und Austin Carr, zu denen er ein gutes Verhältnis pflegt.

Laut "ESPN" legt James in jeder Postseason eine Art Socia-Media-Boykott ein. Es gilt als äußert unwahrscheinlich, dass er den Cavaliers nur zwei Saisonen nach seiner umjubelten Rückkehr wieder den Rücken kehrt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare