ÖBV-Herren bereit für die EM-Qualifikation

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Österreichs Basketball-Nationalteam startet am Mittwoch (20 Uhr, LIVE bei LAOLA1.tv) gegen die Niederlande in die EM-Qualifikation.

"Gegen die Niederlande brauchen wir Intensität von der ersten Sekunde an. Wir müssen von Beginn an fokussiert sein und die richtige Einstellung haben", fordert Teamchef Kestutis Kemzura. "Wir werden bereit sein."

Der Coach ist überzeugt, dass sein Team aus der "schrecklichen" ersten Spielhälfte im letzten Test gegen die Slowakei (Halbzeitstand 35:63) ihre Lehren gezogen hat.

Für Österreichs Topscorer Rasid Mahalbasic waren die 20 Minuten vor der Pause in Bratislava ein "Weckruf". Um gegen die Niederlande bestehen zu können, "müssen wir von Beginn an so spielen wie gegen die Slowakei nach der Halbzeit."

Drei Debütanten und zwei Fragezeichen 

Im ÖBV-Team könnten am Mittwoch bis zu drei Spieler ihre Debüt in der EM-Qualifikation geben. Aus dem aktuellen 13-Mann-Kader - Thomas Klepeisz fällt aufgrund eines Bänderrisses im rechten Knöchel aus - haben Filip Krämer, Joey Shaw und Florian Trmal noch keine diesbezüglichen Einsätze aufzuweisen.

Ob der gebürtige US-Amerikaner Shaw oder der ebenfalls eingebürgerte Enis Murati spielt, will Kemzura von Begegnung zu Begegnung entscheiden, wie er vergangene Woche in einer Pressekonferenz angekündigte.

Der Auftaktgegner der ÖBV-Herren war für die Europameisterschaft 2015 qualifiziert und hat bei der Endrunde mit starken Leistungen aufgewartet. Nach einem 73:72 gegen Georgien setzte es gegen Mazedonien (71:78), Slowenien (74:81), Kroatien (72:78) und Griechenland (65:68) jeweils nur knappe Niederlagen.

Alte Bekannte

Weitere Gegner der ÖBV-Herren in der Gruppe B sind Deutschland und Dänemark. Es handelt sich durchwegs um "alte Bekannte". Gegen die DBB-Auswahl ging es auch in der Qualifikation zur EM 2015 (64:77/h, 69:88/a). Ein Test im vergangenen Jahr wurde in Trento (ITA) 52:64 verloren.

Auf die Niederlande traf Österreich zuletzt in Bewerbspielen in den Jahren 2010 (60:63/a) und 2011 (77:76/h). Beim Turnier in Trento gab es im Sommer 2015 einen 58:49-Erfolg. Mit Dänemark bekam es das ÖBV-Team zuletzt vor drei Jahren (erste Qualifikationsrunde zur EM 2015) zu tun. Beide Spiele wurden gewonnen (80:72/a, 86:66/h).

An der EM-Qualifikation nehmen 27 Teams in sechs Vierergruppen und einer Dreiergruppe teil. Die sieben Erstplatzierten und die vier besten Zweiten lösen die Tickets für die kontinentalen Wettkämpfe (31. August bis 17. September 2017). Österreich will nach dann 40 Jahren wieder bei einer Endrunde dabei sein. EM-Ausrichter im kommenden Jahr sind die Türkei, Rumänien, Finnland und Israel.

LAOLA1.tv überträgt das EM-Quali-Spiel Niederlande gegen Österreich am Mittwoch ab 20 Uhr LIVE!

 

VIDEO! ÖBV-Teamchef Kemzura nimmt die heimischen Medien in die Pflicht:

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare