Korner unterschreibt in Bayreuth

Aufmacherbild Foto: © getty

Seit Dienstag ist es offiziell: Raoul Korner ist neuer Head Coach beim BBL-Klub medi bayreuth. Der Wiener unterschreibt für zwei Jahre mit Option auf ein weiteres.

"Ich halte medi bayreuth für eine sehr ehrgeizige Organisation, die mir in den Gesprächen auch immer zu verstehen gegeben hat, was man in den nächsten Jahren in Bayreuth bewegen möchte", meint der 42-Jährige.

Korner war zuletzt drei Jahre lang bei Liga-Konkurrent Basketball Löwen Braunschweig Cheftrainer, seit 2014 auch Sportdirektor.


Schlummerndes Potenzial

Obwohl Bayreuth in der aktuellen Saison zwei Ränge hinter Braunschweig auf Platz zwölf landete, sieht Korner aufgrund der finanziellen Möglichkeiten in Oberfranken die größere Perspektive.

"Ich persönlich glaube, dass in der Organisation noch unheimlich viel Potenzial schlummert und ich freue mich riesig darauf mitzuarbeiten, eben genau dieses Potenzial hervorzubringen", gibt sich der Nachfolger von Michael Koch zuversichtlich.

Korners Nachfolger in Braunschweig ist der ehemalige deutsche Bundestrainer Frank Menz.

Bayreuth ist nach Den Bosch (Niederlande, Meister und Cupsieger) und Braunschweig die dritte Auslandsstation des Wieners. In Österreich betreute er auf Klubebene die BasketClubs Vienna, die Mattersburg 49ers (Cupsieger), die Traiskirchen Lions und den WBC Wels (Cupsieger und Meister).



Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare