Utah mit Mühe ins Pac-12-Halbfinale

Aufmacherbild Foto: © getty

Jakob Pöltl und die Utah Utes (25-7) ziehen in der Nacht auf Freitag mit einem 80:72 (41:33)-Erfolg gegen USC (University of South California, 21-12) in das Halbfinale des Pac-12 Tournament ein.

Der achte Sieg in Folge ist umkämpft: Die als Nummer 7 gesetzten Kalifornier liegen drei Minuten vor Ende nur um zwei Punkte zurück, bevor die Utes (Nr. 2) das Spiel mit zwei Dreipunktern entscheiden.

Pöltl kommt auf 14 Punkte (5/7 2er, 4/5 Freiwürfe), 8 Rebounds, 4 Assists und 2 Blocks bei 4 Turnovers.

Nächster Gegner ist California (3), das sich gegen Oregon State (6) mit Mühe 76:68 durchsetzt.

Gefährlicher Beginn

Für den Wiener, der USC in der Regular Season mit 29 Zählern und 13 Rebounds dominierte, beginnt das Spiel vor 12.916 Fans in der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas nicht ideal, er begeht ein frühes Offensiv-Foul und erzielt seine ersten Punkte erst nach acht Minuten.

Utah tut sich gegen den All-Conference First Teamer Julian Jacobs schwer und liegt kurz vor der Pause 32:33 zurück, beschließt die Hälfte aber mit einem 9:0-Run. Pöltl, auf den sich USC gut eingestellt hat, kann bis zum Seitenwechsel sechs Punkte und fünf Rebounds verbuchen.

"Wir haben Jakob in den ersten zehn Minuten nicht gut eingesetzt", spricht Coach Larry Krystkowiak zur Halbzeit die Anfangsprobleme an.

Doch die Utes finden angeführt von Lorenzo Bonam (zwölf Punkte ohne Fehlwurf vor der Pause) rechtzeitig ihren Rhythmus und verteilen in den ersten 20 Minuten zwölf Assists.

USC bleibt dran

Utah kommt auch gut aus der Kabine und baut den Vorsprung angeführt von Pöltl und Kyle Kuzma auf bis zu zwölf Zähler aus.

USC, das sich auch beim klaren Erstrundensieg gegen UCLA in starker Form zeigte, lässt sich nicht abschütteln und findet neben Jacobs mit Jordan McLaughlin einen zweiten Guard, der in erster Linie mit starken individuellen Aktionen scort.

Die Utes treffen zwar hochprozentig aus dem Feld (am Ende 60,8 Prozent), bringen sich aber mit Turnovers (13 gegenüber 5 der Trojans) in Bedrängnis.

Spannende Schlussphase

So stellt McLaughlin drei Minuten vor Schluss auf 67:69 aus der Sicht von USC. Das Team aus Los Angeles macht die Räume unter dem Korb für Pöltl weiter dicht, was der nicht gerade als Distanzwerfer bekannte Kuzma zu einem wichtigen Dreipunkter nützt.

Zwar verkürzen die Trojans noch auf 69:72, doch Brandon Taylor trifft weit jenseits der Dreierlinie zum vorentscheidenden 75:69 für Utah.

Kuzma (23 Punkte, 11/12 Feldwürfe), Pöltl, Bonam (je 14) und Jordan Loveridge (13) sind Topscorer der Utes, McLaughlin (24), Jacobs (16) und Katin Reinhardt (13) führen USC an.

Auch Oregon und Arizona tun sich in ihren Partien schwer, doch auch hier setzen sich die Favoriten jeweils knapp durch.

PAC-12 TOURNAMENT:

Halbfinale:

Oregon (1) - Arizona (4) Fr./Sa. 3 Uhr

Utah (2) - California (3) Fr./Sa. 5.30 Uhr

Viertelfinale:

Oregon (1) - Washington (8) 83:77

Arizona (4) - Colorado (5) 82:78

California (3) - Oregon State (6) 76:68

Utah (2) - USC (7) 80:72

1. Runde:

Colorado (5) - Washington State (12) 80:56

Oregon State (6) - Arizona State (11) 75:66

USC (7) - UCLA (10) 95:71

Washington (8) - Stanford (9) 91:68

Wir stehen im Halbfinale des Pac-12 Tournament! USC hat es uns wie erwartet schwer gemacht und nie aufgegeben, aber wir...

Posted by Jakob Poeltl on Thursday, March 10, 2016

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare