Sanktionen für Güssing unverständlich

Aufmacherbild
 

Die Güssing Knights sind sich nach dem 9-Punkte-Abzug, der 10.000-Euro-Geldstrafe und einer Transfersperre für die laufende Saison keiner Schuld bewusst, müssen die Entscheidung der ABL jedoch akzeptieren.

Dafür, dass Spieler und Trainer durch den ausgelagerten wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb bei der Ökostadt Güssing Sport GmbH angemeldet sind, gebe es eine schriftliche Vereinbarung.

Zahlungsrückstände seien durch neue Sponsorverträge ausgeglichen worden. Deshalb erhielt man die Lizenz.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare