Oberwart Gunners zum zweiten Mal ABL-Meister

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Die Oberwart Gunners sind österreichischer Basketball-Meister 2016 und erstmals Double-Sieger!

Die Burgenländer setzen sich im dritten ABL-Finalspiel auswärts bei WBC Wels souverän mit 82:63 durch und entscheiden die best-of-5-Serie mit einem 3:0-Sweep für sich.

Ein Final-Sweep gelang von den aktuellen Bundesliga-Klubs bisher nur den Gmunden Swans 2007 und 2005, beide Male ausgerechnet gegen die Gunners.

Für Oberwart ist es ingesamt der zweite ABL-Meistertitel, der erste gelang ihnen 2011.

Bereits im Jänner konnte sich das Team von Chris Chougaz mit einem 75:62 (37:30)-Heimsieg über BC Vienna zum vierten Mal den Cupsieg sichern.

Das Double stellt in der Vereinsgeschichte jedoch eine Premiere dar.

"Ich kann es gar nicht in Worte fassen" 

Den Grundstein legten die Gunners mit phänomenalen zweiten fünf Minuten im Startviertel, als ihnen ein 18:4-Run gelang. Ausgehend davon kam Wels nie näher als acht Punkte heran (30:38).

Zum „Finals MVP“ wurde Oberwarts Chris McNealy gewählt, der in Spiel 3 mit 23 Punkten, 3 Blocks und 5 Rebounds überragte.

"Ich bin unglaublich glücklich, dass wir den Titel holen konnten. Ich kann gar nicht in Worten ausdrücken, wie stolz ich darauf bin, jeden Tag mit diesen Spielern zusammenarbeiten zu dürfen. Ein großes Dankeschön an unsere phänomenalen Fans und die gesamte Gunners-Familie", jubelt Head Coach Chougaz.

Auch McNealy ist überglücklich: "Es war über die ganze Saison eine harte Arbeit und wir sind unglaublich glücklich das Ziel erreicht zu haben."

Wels enttäuscht, aber auch zufrieden

Wels hingegen ist enttäuscht, blickt aber trotzdem auf eine äußerst erfolgreiche Saison zurück.

"Die Saison war ein Wellental. Keiner hätte uns zu Beginn der Saison zugetraut, dass wir ins Finale kommen. Es war ein großer Erfolg. Wenn man dann im Finale ist, will man natürlich gewinnen – aber es hat leider nicht gereicht", meint Kapitän Davor Lamesic.

Auch Thomas Csebits vertritt diese Meinung: "Wir hatten viele Up-and-Downs in dieser Saison. Als Mannschaft haben wir aber immer gut zusammengehalten – und davon haben wir lange gezehrt. Ich bin stolz auf dieses Team."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare