Mayer will bei Rallye-Debüt ins Ziel kommen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Walter Mayer steht beim zweiten WRC-Saisonlauf in Schweden vor seinem Debüt in der Rallye-WM.

Für den Niederösterreicher und seinen Co-Piloten Bernhard Ettel zählt auf den 21 Sonderprüfungen mit einer Gesamtlänge von 332,13 Kilometern nur eines: "Ins Ziel kommen!"

"Wenn ich schon erstmals bei einem WM-Lauf am Start bin, dann will ich am Sonntag auch die Zielflagge sehen. Und genau darauf haben wir all unsere Vorbereitungen abgestimmt", betont Mayer. "Entscheidend wird sein, dass wir von gröberen Zwischenfällen verschont bleiben."

Tauwetter statt Eis und Schnee 

Mayer hatte sich eigentlich auf Eis und Schnee eingestellt, doch laut jüngsten Prognosen der Meteorologen ist nun Tauwetter angesagt. "Sollten sich die Vorhersagen bestätigen, war die ganze Abstimmungsarbeit vor zwei Wochen bei der Arctic Rallye für die Katz'. Dazu habe ich schon jede Menge Reifen für Eis und Schnee besorgt", sagt Mayer, dessen Team Printsport nun einen Plan B für das Setup ausarbeiten muss.

Los geht es für den Gießhübler, der einen Peugeot 208 T16 R5 pilotiert, am Donnerstagabend mit der ersten "Superspecial" auf der nicht nur unter Pferdefreunden berühmten Trabrennbahn in Karlstad.

Doch Mayer wird nicht nur über die Straßen in Schweden jagen, denn ein Abstecher führt die WM-Teilnehmer erneut auch nach Norwegen. Ein Viertel der Strecke ist neu, die Gesamtlänge der Rallye beträgt heuer 1.592,74 km.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare