Neubauer übernimmt Meisterschafts-Führung

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Hermann Neubauer gewinnt die Wechselland-Rallye. Der Salzburger setzt sich in 1:29:35,9 Stunden vor Staatsmeister Raimund Baumschlager (Skoda Fabia R5, + 1:01,2 Min.) durch.

"Ich möchte mich bei meinem Team bedanken, es ist nicht selbstverständlich für ein kleines Privatteam, ein solches Projekt auf die Beine zu stellen. Jetzt freue ich mich auf die Schneebergland-Rallye", so der Ford-Fiesta-WRC-Pilot.

Neubauer übernimmt mit dem zweiten Sieg im dritten Saisonlauf auch die Meisterschaftsführung.

Baumschlager liegt zehn Punkte dahinter, ist aber mit seinem zweiten Platz bei der Wechselland-Rallye zufrieden: "Aufgrund der Streckencharakteristik mit den vielen Bergaufpassagen kommt hier das Leistungsdefizit im Vergleich zu den WRC-Autos besonders zur Geltung, daher ist Rang zwei mehr als wir erwarten durften", so der Oberösterreicher.

Der zwischenzeitlich auf Platz zwei gelegene Gerwald Grössing (Ford Fiesta WRC) scheidet aus. "Viel billiger kann man nicht ausfallen. Wir sind auf einer engen Linkskurve über eine Brücke mit 20 km/h mit dem Heck angeschlagen, ich habe zu früh gebremst und daher die Bremse noch einmal aufgemacht, da kam das Heck - ich habe zumindest an dieser Stelle nicht gepusht."

Dritter wird Niki Mayr-Melnhof im Ford Fiesta R5 (+3:38,7).

Ergebnisse Wechselland-Rallye - Endstand nach 12 Sonderprüfungen:
1. Hermann Neubauer (AUT) Forst Fiesta WRC 1:29:35,9 Std.
2. Raimund Baumschlager (AUT) Skoda Fabia R5 + 1:01,2 Min.
3. Niki Mayr-Melnhof (AUT) Ford Fiesta R5 3:38,7.

ÖM-Stand (3 von 7 Rennen):
1. Neubauer 77 Punkte
2. Baumschlager 67
3. Gerwald Grössing (AUT) Ford Fiesta WRC 31

Nächster Lauf: 24./25. Juni Schneebergland Rallye (NÖ)

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare