Rossi spekuliert über neuen Teamkollegen

Aufmacherbild Foto: © getty

Der Wechsel von Jorge Lorenzo von Yamaha zu Ducati gilt in der MotoGP als offenes Geheimnis.

In Austin äußert sich Valentino Rossi, der seinen Vertrag bis 2018 verlängert hat, zu möglichen neuen Teamkollegen.

"Sie reden wohl mit Vinales. Er dürfte erste Wahl sein", verrät der Italiener auf motogp.com. "Aber auch Iannone oder - ich weiß nicht - vielleicht Pedrosa könnten in Frage kommen."

Präferenz hat der "Doktor" offiziell keine: "Für mich macht es keinen Unterschied, wer von den dreien es ist."

Denn: "Ich habe mit allen ein gutes Verhältnis. Das sollte also kein Problem."

Vinales wurde 2013 Weltmeister in der Moto3 und fährt seit 2015 für Rückkehrer Suzuki in der MotoGP. In der noch jungen Saison 2016 zeigte Vinales an beiden Renn-Wochenenden auf, brachte sich aber zuletzt in Argentinien mit einem Sturz um die Früchte seiner Arbeit. In der MotoGP-Szene gilt er als heißeste Fahrer-Aktie.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare