Wortgefecht zwischen Rossi und Lorenzo

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Valentino Rossi und sein Yamaha-Teamkollege Jorge Lorenzo liefern sich bei der offiziellen Pressekonferenz nach dem GP von San Marino ein heftiges Wortgefecht.

Grund für den Krach ist ein Überholmanöver von Rossi an Lorenzo in Runde zwei. "Meine Meinung ist, dass dieses Überholmanöver ein bisschen zu aggressiv war. Er hätte dieses Manöver nicht setzen müssen. Aber das ist eben sein Stil. Andere Fahrer überholen sauberer", sagt Lorenzo.

"Nein, das ist nicht wahr", entgegnet Rossi.

"Wann überhole ich aggressiv?"

"Il Dottore" weiter: "Pedrosa überholt zehnmal auf diese Art. Daher stimmt nicht, was du da sagst. Du überholst auch immer sehr aggressiv."

Lorenzo fordert seinen Teamkollegen auf, einfach seine Meinung zu respektieren, der Italiener lässt aber nicht locker. "Du überholst aber auch immer aggressiv. Warum sagst du dann, dass ich das tun würde?"

"Wann überhole ich aggressiv?", lautet Lorenzos Gegenfrage. "Spontan erinnere ich mich nicht an ein konkretes Manöver. Aber du brauchst dich nur an vergangene Rennen erinnern", meint Rossi und lacht.

"Lache nicht, sondern respektiere meine Meinung", entgegnet Lorenzo.

 

Das ganze Wortgefecht im Video:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare