Sturz-Wochenende: Marquez stürzt auch am Podest

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Marc Marquez geht am MotoGP-Wochenende in Barcelona oft zu Boden. Beim Warm-Up für das Rennen erwischt es den Spanier sogar in der Boxengasse.

Beim Wechsel seines Motorrads stolpert der Honda-Pilot über eine Stütz-Vorrichtung.

Wenig später erwischt es ihn dann auch auf der Strecke, als er über das Vorderrad wegrutscht. Nicht zum ersten Mal an diesem Wochenende: Am Samstag landete Marquez in den Trainings und im Qualifying insgesamt vier Mal im Kiesbett, bleibt aber immer unverletzt.

Im Rennen bleibt er aber sitzen und wird Zweiter. Am Sieger-Podest beweist er Humor und "stürzt" ein weiteres Mal!

Das "Hoppala" in der Box im Warm-Up

Den ereignisreichen Samstag kommentierte Marquez so: "Vierter Startplatz, vier Stürze - heute war es ein bisschen herausfordernd, aber so schlecht sind wir nicht. In FP3 habe ich mich gut gefühlt, aber dann bin ich in FP4 gestürzt. Da hat alles begonnen. Wir konnten das Motorrad für das Qualifying wieder herrichten, aber ich hatte nicht mehr das selbe Gefühl. Wenn die Temperaturen höher werden, dann bewegt sich der Vorderreifen viel. Aber es ist mein Heim-GP, ich habe einfach alles gegeben und 100 Prozent versucht. Ich bin gestürzt, aber am Ende stehen wir auf Rang 4, was nicht so schlecht ist. Ich denke, wenn ich ruhig bleibe, dann wird es okay."

Textquelle: © LAOLA1.at

Lewis Hamilton mit Fabelzeit zur Pole Position in Kanada

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare