Lorenzo: "Brauche eine neue Herausforderung"

Aufmacherbild Foto: © getty

Wenige Tage nach Bekanntwerden seines Wechsels von Yamaha zu Ducati spricht MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo erstmals über die Gründe für seine Entscheidung.

"Ich hatte das Gefühl, dass ich einen Wechsel und eine neue Herausforderung in meiner Karriere brauche, um mir neue Ziele zu setzen und zu erreichen. Meine Ambitionen sollen weiterhin hoch bleiben", erklärt der Spanier vor dem GP in Jerez.

"Ich kann aber nur dankbare Worte über meine Yamaha-Familie verlieren, wir haben Vieles zusammen erlebt", so Lorenzo.

Der 28-Jährige absolvierte für die Japaner 141 MotoGP-Rennen, holte 41 Siege und 99 Podiumsplätze. In den Jahren 2010, 2012 und 2015 wurde er Weltmeister.

"Was in der Zukunft passiert, kann niemand sagen. Von hier an will ich aber die letzten 15 Rennen mit Yamaha genießen und versuchen, die Weltmeisterschaft noch einmal zu gewinnen. Das ist im Moment mein einziges Ziel", sagt Lorenzo.

Die Motorrad-WM ist heiß - auch abseits der Strecke. Bild 1 von 20 | © GEPA
Bild 2 von 20 | © getty
Bild 3 von 20 | © GEPA
Bild 4 von 20 | © GEPA
Bild 5 von 20 | © GEPA
Bild 6 von 20 | © GEPA
Bild 7 von 20 | © GEPA
Bild 8 von 20 | © GEPA
Bild 9 von 20 | © GEPA
Bild 10 von 20 | © getty
Bild 11 von 20 | © getty
Bild 12 von 20 | © getty
Bild 13 von 20 | © getty
Bild 14 von 20 | © getty
Bild 15 von 20 | © getty
Bild 16 von 20 | © getty
Bild 17 von 20 | © getty
Bild 18 von 20 | © getty
Bild 19 von 20 | © getty
Bild 20 von 20 | © getty
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare