Siegreicher Audi beim Auftakt disqualifiziert

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der siegreiche Audi R18 von Marcel Fässler, Andre Lotterer und Benoit Treluyer beim WEC-Auftakt in Silverstone wird nachträglich disqualifiziert.

Bei der technischen Nachkontrolle fällt auf, dass der vordere Teil der Bodenplatte zu dünn ist und damit nicht dem Reglement entspricht.

Den Sieg erbt damit der Porsche 919 Hybrid (Dumas, Jani, Lieb) vor Toyota (Sarrazin, Conway Kobayashi).

Der Österreicher Dominik Kraihamer schafft mit Rebellion als Dritter sensationell den Sprung aufs Podest. 

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare