Mark Webber hört auf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mark Webber wird nach dieser Saison seine Rennsport-Karriere beenden.

Der 40-jährige Australier, der von 2002 bis 2013 in der Formel 1 an den Start ging, ist derzeit für Porsche in der Langstrecken-WM aktiv, in der er im Vorjahr den Titel holte.

Das letzte Rennen der Serie folgt am 19. November in Bahrain. Der langjährige Red-Bull-Pilot wird danach Sonderbotschafter und Konsulent bei Porsche.

"Ich werde die Geschwindigkeit und den Wettkampf vermissen. Aber ich möchte in einem Hoch aufhören", so Webber.

Unvergessenes F1-Debüt

Der neunfache GP-Sieger fuhr seine Erfolge in der Ära ein, in der Sebastian Vettel und das österreichische Team von Dietrich Mateschitz vier Mal in Folge Weltmeister wurde.

Insgesamt bestritt Webber 215 Formel-1-Rennen für Minardi, Jaguar, Williams und Red Bull, ehe er 2013 aus der Königsklasse abtrat und durch seinen jüngeren Landsmann Daniel Ricciardo ersetzt wurde.

Bei seinem F1-Debüt 2002 landete er im unterlegenen Minardi bei seinem Heim-GP auf Anhieb als Fünfter in den Punkterängen.


Shakedown bei der Spanien-Rallye:

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare