Wolff: "Hamilton braucht einen Feind"

Aufmacherbild Foto: © getty

Lewis Hamilton handelte sich mit seiner Aktion bei der obligatorischen Medienrunde in Suzuka den Unmut der Journalisten ein.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff glaubt, den Grund für das Verhalten seines Schützlings zu kennen. "Lewis braucht einen Feind, manchmal auch mehr als einen", sagt der Wiener.

Hamilton wirkt ob des stetig wachsenden Rückstands in der WM auf Rosberg instabil und reizbar, obwohl er in Japan seinen bereits 100. Podestplatz in der Formel 1 eingefahren hat.

"Er muss jetzt zur Ruhe kommen und sich sammeln", fordert Wolff. Ob das so einfach geht, bleibt angesichts der Kritik in den Medien infrage zu stellen.

"Mürrischer Loser"

"Die Snapchat-Affäre, seine Affinität für die sozialen Medien - all das ein Beweis für Hamiltons bodenlose Reserve an Kindlichkeit", schreibt der "Guardian", "The Times" bezeichnet den Briten als "übermütigen Witzbold" und "mürrischen Loser".

Hamilton selbst hatte nach dem Rennen in Suzuka nicht viel zu sagen. "Es gibt ja nicht viel, was ich an den Dingen ändern kann, die in diesem Jahr passiert sind", so der dreifache Weltmeister. Ausgerechnet in Japan, dem Land der guten Manieren, hinterließ Hamilton bisweilen den Eindruck eines bockigen Kindes. "Alles, was ich tun kann, ist weiterzuarbeiten und auf das Beste zu hoffen", sagte der Weltmeister mit wenig Überzeugung in der Stimme.

Bei einem Rückstand von 33 Punkten muss Hamilton von nun an darauf hoffen, dass Rosberg patzt oder ein technisches Problem hat. Ansonsten würden ihm nicht einmal vier Siege noch zum Titel reichen.

"Die letzten vier Rennen könnten zu einer sehr schmerzhaften und öffentlichen Demütigung für den Champion werden - seine Krone sitzt jedenfalls schon sehr schief auf seinem Kopf", findet die "Daily Mail".


Formel-1-Wahnsinn in Japan!

Bild 1 von 26 | © getty

Nico Rosberg feiert seinen ersten Sieg in Suzuka und macht den nächsten Schritt Richtung WM-Titel. 

Bild 2 von 26 | © getty

Mercedes sichert sich zum dritten Mal in Folge den Konstrukteurs-Titel.

Bild 3 von 26 | © getty

Die besten Bilder aus Suzuka:

Bild 4 von 26 | © getty
Bild 5 von 26 | © getty
Bild 6 von 26 | © getty
Bild 7 von 26 | © getty
Bild 8 von 26 | © getty
Bild 9 von 26 | © getty
Bild 10 von 26 | © getty

Der Showdown um den WM-Titel geht in Suzuka in die näcshte Runde.

Bild 11 von 26 | © getty

Nico Rosberg sichert sich in Suzuka hauchdünn die Pole Position vor Lewis Hamilton.

Bild 12 von 26 | © GEPA

Die besten Bilder aus Japan:

Bild 13 von 26 | © GEPA
Bild 14 von 26 | © getty
Bild 15 von 26 | © getty
Bild 16 von 26 | © getty
Bild 17 von 26 | © GEPA
Bild 18 von 26 | © getty
Bild 19 von 26 | © getty
Bild 20 von 26 | © getty
Bild 21 von 26 | © GEPA
Bild 22 von 26 | © GEPA
Bild 23 von 26 | © GEPA
Bild 24 von 26 | © GEPA
Bild 25 von 26 | © GEPA
Bild 26 von 26 | © getty
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare