Hamilton muss wieder zur Pressekonferenz

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach seinen hart kritisierten Auftritten in Suzuka muss sich Lewis Hamilton vor dem Grand Prix der USA erneut den Medien stellen.

Wie Mercedes bekanntgibt, wird der Weltmeister in Austin an der Fahrer-Pressekonferenz teilnehmen. In Japan war er dort ziemlich teilnahmslos und fotografierend negativ aufgefallen.

Auch bei den Mercedes-Medienrunden nach dem Qualifying bzw. Rennen wird Hamilton erscheinen, heißt es. Nach der Quali hatte er in Suzuka erklärt, keine Fragen beantworten zu wollen.

Viele Medien gingen aufgrund seines Verhaltens mit dem 31-Jährigen hart ins Gericht und begründeten es mit den schwindenden Chancen auf die Verteidigung des WM-Titels.

Vier Rennen vor Saisonende liegt Hamilton 33 Punkte hinter seinem Teamkollegen und Rivalen Nico Rosberg.

Red Bull Racing in Japan auf Abwegen. Klick dich durch die Bilder!

Bild 1 von 14

Daniel Ricciardo und Max Verstappen sind in Tokyo mit einem Kaido-Racer unterwegs. Wer darf fahren?

Bild 2 von 14

Nach seinem Rennsieg in Malaysia erhält Ricciardo den Vorzug. Alle Bilder:

Bild 3 von 14
Bild 4 von 14
Bild 5 von 14
Bild 6 von 14
Bild 7 von 14
Bild 8 von 14
Bild 9 von 14
Bild 10 von 14
Bild 11 von 14
Bild 12 von 14
Bild 13 von 14
Bild 14 von 14
Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare