Räikkönen am zweiten Testtag voran

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Auch der zweite Testtag in Barcelona steht im Zeichen des Zweikampfes zwischen Mercedes und Ferrari - am Dienstag jedoch unter umgekehrten Vorzeichen.

Ein gesundheitlich angeschlagener Kimi Räikkönen (108 absolvierte Runden) sorgt mit 1:20,960 Minuten für die schnellste Runde, 23 Tausendstel vor Lewis Hamilton (66).

Der Brite wird zu Mittag von Valtteri Bottas (7./+2,026 Sekunden) abgelöst. Der Finne absolviert eine komplette Renn-Distanz über 80 Runden samt Boxenstopps.

Haas neuerlich stark

Red Bull Racing bekommt die Probleme vom Montag besser in den Griff. Max Verstappen sorgt auf seinen 89 Umläufen für die drittbeste Zeit (+1,24).

Überraschend stark präsentiert sich weiterhin Haas: Kevin Magnussen steuert seinen Boliden über 118 Runden auf Rang vier (+1,244). Enttäuschend weiterhin McLaren. Stoffel Vandoorne muss sich nach anfänglichen Setup-Problemen mit gerade einmal 39 Runden sowie Rang zehn (+4,64) zufrieden geben.

Für Williams ist der Testtag bereits früh zu Ende. Rookie Lance Stroll beschädigt seinen FW40 bei einer Landung im Kiesbett. Aus Mangel an Ersatzteilen müssen die Briten nach nur zwölf Runden das Handtuch werfen. Im Laufe des Mittwochs sollen die Komponenten in der katalanischen Metropole eintreffen.

 

Alle Zeiten im Überblick:

Platz Fahrer Team Zeit Rückstand Runden
1. Kimi Räikkönen Ferrari 1:20,960 108
2. Lewis Hamilton Mercedes 1:20,983 +0,023 66
3. Max Verstappen Red Bull 1:22,200 +1,240 89
4. Kevin Magnussen Haas 1:22,204 +1,244 118
5. Esteban Ocon Force India 1:22,509 +1,549 86
6. Danil Kvyat Toro Rosso 1:22,956 +1,996 68
7. Valtteri Bottas Mercedes 1:22,986 +2,026 101
8. Jolyon Palmer Renault 1:24,139 +3,179 53
9. Antonio Giovinazzi Sauber 1:24,617 +3,657 67
10. Stoffel Vandoorne McLaren 1:25,600 +4,640 40
11. Lance Stroll Williams 1:26,040 +5,080 12

Endlich in Bewegung! So sieht die Formel 1 2017 in Aktion aus:

Bild 1 von 45 | © getty
Bild 2 von 45 | © getty
Bild 3 von 45 | © getty

Mercedes

Bild 4 von 45 | © getty
Bild 5 von 45 | © getty
Bild 6 von 45 | © getty
Bild 7 von 45 | © getty
Bild 8 von 45 | © getty

Red Bull Racing

Bild 9 von 45 | © getty
Bild 10 von 45 | © getty
Bild 11 von 45 | © getty
Bild 12 von 45 | © getty

Williams

Bild 13 von 45 | © getty
Bild 14 von 45 | © getty
Bild 15 von 45 | © getty
Bild 16 von 45 | © getty

Ferrari

Bild 17 von 45 | © getty
Bild 18 von 45 | © getty
Bild 19 von 45 | © getty
Bild 20 von 45 | © getty
Bild 21 von 45 | © getty
Bild 22 von 45 | © getty

Renault

Bild 23 von 45 | © getty
Bild 24 von 45 | © getty
Bild 25 von 45 | © getty
Bild 26 von 45 | © getty

McLaren

Bild 27 von 45 | © getty
Bild 28 von 45 | © getty
Bild 29 von 45 | © getty

Force India

Bild 30 von 45 | © getty
Bild 31 von 45 | © getty
Bild 32 von 45 | © getty
Bild 33 von 45 | © getty
Bild 34 von 45 | © getty

Toro Rosso

Bild 35 von 45 | © getty
Bild 36 von 45 | © getty
Bild 37 von 45 | © getty
Bild 38 von 45 | © getty
Bild 39 von 45 | © getty

Sauber

Bild 40 von 45 | © getty
Bild 41 von 45 | © getty
Bild 42 von 45 | © getty

Haas

Bild 43 von 45 | © getty
Bild 44 von 45 | © getty
Bild 45 von 45 | © getty
Textquelle: © LAOLA1.at

Hamilton am ersten Testtag schneller als Vorjahres-Pole

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare