Teamchefs beraten über erneute Quali-Änderung

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Nach einem deaströsen Auftakt für das neue Qualifying-Format in der Formel 1 scheinen die Verantwortlichen umgehend zu reagieren.

Am Sonntag sollen die Teamchefs über die Änderungen für den nächsten Grand Prix in Bahrain (3. April) diskutieren.

Eine theoretische Änderung ist machbar. "Dazu müssten alle 11 Teams zustimmen. Und wir brauchen 18 der 26 Stimmen in der Formel 1-Kommission", so FIA-Renndirektor Charlie Whiting gegenüber "auto-motor-und-sport.de".

"Es war die Idee der FIA (Motorsport-Weltverband; Anm.)", sagt Chefvermarkter Bernie Ecclestone, der selbst nicht in Melbourne ist.

"Wenn wir sie dazu bringen können, es zu ändern, und wir uns auf Änderungen einigen können, können wir es ändern."

Die besten Bilder vom F1-Auftakt in Melbourne

Bild 1 von 35 | © getty
Bild 2 von 35 | © getty
Bild 3 von 35 | © getty
Bild 4 von 35 | © getty
Bild 5 von 35 | © getty
Bild 6 von 35 | © getty
Bild 7 von 35 | © getty
Bild 8 von 35 | © getty
Bild 9 von 35 | © getty
Bild 10 von 35 | © getty
Bild 11 von 35 | © getty
Bild 12 von 35 | © getty
Bild 13 von 35 | © getty
Bild 14 von 35 | © getty
Bild 15 von 35 | © GEPA
Bild 16 von 35 | © GEPA
Bild 17 von 35 | © GEPA
Bild 18 von 35 | © GEPA
Bild 19 von 35 | © getty
Bild 20 von 35 | © getty
Bild 21 von 35 | © GEPA
Bild 22 von 35 | © getty
Bild 23 von 35 | © getty
Bild 24 von 35 | © getty
Bild 25 von 35 | © getty
Bild 26 von 35 | © getty
Bild 27 von 35 | © getty
Bild 28 von 35 | © getty
Bild 29 von 35 | © getty
Bild 30 von 35 | © getty
Bild 31 von 35 | © getty
Bild 32 von 35 | © getty
Bild 33 von 35 | © getty
Bild 34 von 35 | © getty
Bild 35 von 35 | © getty
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare