Alonso fährt Bestzeit am ersten Test-Tag

Aufmacherbild Foto: © getty

Am ersten Tag der Formel-1-Testfahrten in Silverstone fährt Fernando Alonso die schnellste Runde.

Der Spanier kommt in seinem McLaren auf eine Zeit von 1:31,290 Minuten. Neben Carlos Sainz (Toro Rosso), Pascal Wehrlein, der für Pirelli in einem 2014er Mercedes Reifen für 2017 testete, und Rio Haryanto (Manor) ist er der einizige Stammfahrer, der am Dienstag ran durfte.

Testfahrer Esteban Ocon (Mercedes) hat 1,543 Sekunden Rückstand auf Alonso, fährt mit 123 Runden aber die meisten aller Piloten.

Die schnellsten Zeiten wurden bereits am Vormittag gefahren, da sich das Wetter in der Session am Nachmittag verschlechterte.

Auf Rang drei landet Williams-Testpilot Alex Lynn (54 Runden) mit 3,143 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit. Ferrari schickte den Monegassen Charles Leclerc auf die Strecke, der mit 3,156 Sekunden und 19 Runden auf Position vier landet.

Weiters: Nikita Mazepin (Force India, +3,231, 35 Runden), Sainz (Toro Rosso, +3,533, 91 Runden), Santino Ferrucci (Haas, +3,576, 55 Runden), Wehrlein (Mercedes/2014, +3,692, 48 Runden), Haryanto (Manor, +4,341, 64 Runden), Sergey Sirotkin (Renault, +5,285, 48 Runden), Pierre Gasly (Red Bull Racing, +12,601, 51 Runden).

Fans und Feste in Spielberg:

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare