Sauber zahlt ausstehende Löhne nach

Aufmacherbild

Beim Formel-1-Team Sauber dürfte sich die finanzielle Lage etwas entspannt haben.

Nachdem der Rennstall vor zwei Tagen einräumen musste, die Februar-Löhne für seine 320 Mitarbeiter noch nicht bezahlt zu haben, konnten diese am Mittwoch überwiesen werden. Das bestätigt Saubers Kommunikationschef Robert Höpoltseder.

Wie Teamchefin Monisha Kaltenborg erklärte, gab es bei der Überweisung "eines großen Sponsoringbetrages aus dem Ausland" technische Probleme. Sauber ist weiter auf der Suche nach einem Hauptsponsor.

Konkurrent Manor setzt indes seine Zusammenarbeit mit Alexander Rossi fort. Der US-Amerikaner, der im Vorjahr Grands Prix für das Team absolvierte, wird 2016 die Rolle des Reservefahrers einnehmen. 

Der 24-Jährige wird ab Russland im Mai bei elf Grand-Prix dabei sein und geht zusätzlich in der IndyCar-Serie an den Start. Rossi ist damit der erste Pilot in dieser Doppelfunktion.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare