Red Bull droht erneut mit F1-Ausstieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Red Bull erneuert eine Woche vor dem F1-Saisonstart in Melbourne die Ausstiegsdrohungen, für denn Fall, dass keine dauerhafte Motorenlösung gefunden wird. 

"Red Bull ist ein Weltmeisterteam. Wenn wir keinen konkurrenzfähigen Motor bekommen, behindert uns das massiv", so Motorsportberater Helmut Marko gegenüber "formula1.com". "Herr Mateschitz hat oft genug gesagt, dass wir nicht in der F1 sind, um dabei zu sein - wir wollen gewinnen."

"Das ist eine ungesunde Situation - die FIA sollte reagieren."

Red Bull Racing wird in dieser Saison mit "TAG-Heuer"-Motoren an den Start gehen, dabei handelt es sich um verbesserte Renault-Aggregate. Im Heck des Toro Rosso arbeitet ein Vorjahresmotor von Ferrari. Beide Verträge werden von den RB-Verantwortlichen aber nur als Übergangslösung angesehen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare