Red Bull Racing 2016 mit TAG-Motor am Start

Aufmacherbild

Der Motorendeal von Red Bull Racing für die Saison 2016 ist offiziell!

Wie zuletzt vermutet, bekommt der Rennstall seinen Antrieb weiterhin von Renault, allerdings wird der Name auf Neo-Sponsor "TAG Heuer" lauten. Das nächstjährige Auto wird "Red Bull Racing-TAG Heuer RB 12" heißen.

"Wir sind froh, dass Renault sein langfristiges Bekenntnis zur Formel 1 gegeben hat. Ihre technische Zusammenarbeit mit Ilmor macht uns zuversichtlich für die kommende Saison", sagt Teamchef Christian Horner.

Somit geht ein lange dauernder Streit um die Zukunft des Teams aus Milton Keynes zu Ende. Ursprünglich hatte man Renault mündlich gekündigt und sich auf die Suche nach einem neuen Partner gemacht.

Sowohl bei Mercedes, als auch bei Ferrari und Honda schmetterte man ab, weshalb eine Zeit lang auch ein Ausstieg aus der Königsklasse kolportiert wurde. Nun fand man offensichtlich trotz heftiger Auseinandersetzungen unter der Saison wieder mit Renault zusammen.

Mithilfe von Ilmor zurück an die Spitze?

Mitentscheidend für eine erneute Einigung dürfte die Zusammenarbeit der Franzosen mit der Motorenschmiede Ilmor sein. Dort hatte Red Bull Upgrades an der Renault-Power-Unit in Auftrag gegeben. Unter der Leitung von Motoren-Guru Mario Illien will man wieder zur Spitze aufschließen.

Den Deal mit "TAG Heuer" als Sponsor hatte man bereits am Mittwoch bekanntgegeben. Der Uhrenhersteller war zuletzt über 30 Jahre als Partner von McLaren in der Formel 1 aktiv.

"TAG Heuer ist eine Ikone in der Welt des Motorsports und wir sind erfreut, dass sie uns ausgewählt haben, um ihre Verbindung mit dem Sport aufrecht zu erhalten", freut sich Teamboss Horner.

TAG bereits in den 80ern als Motoren-Sponsor in der F1

TAG-Heuer-Boss Jean-Claude Biver betont, dass das Markenmotto #DontCrackUnderPressure, also "Breche Nicht Unter Druck Zusammen", hervorragend zu Red Bull passe und die zuletzt schwierige Zeit des Rennstalls widerspiegle.

Der mit der Uhrenmarke gebrandete Motor wird vorläufig nur in der Saison 2016 im Einsatz sein, der Vertrag mit der Firma wurde aber über mehrere Jahre geschlossen.

Bereits in den 80er-Jahren war TAG Heuer als Motorensponsor in der Formel 1 zu finden. Von 1984 bis 1987 trug der McLaren-Turbomotor aus dem Hause Porsche ebenfalls das Kürzel TAG im Namen.

We're driving forward with TAG Heuer power in 2016! Read More 󾮜http://win.gs/TAGHeuer #DontCrackUnderPressure #F1

Posted by Infiniti Red Bull Racing on Friday, December 4, 2015

LAOLA Meins

Red Bull Racing

Verpasse nie wieder eine News ZU Red Bull Racing!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare