Ferrari-Boss setzt Räikkönen unter Druck

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Die Zukunft von Kimi Räikkönen bei Ferrari ist weiter offen. Will der Finne auch in der nächsten Saison für die Scuderia fahren, muss er sich steigern. 

"Ob er bei Ferrari bleibt, hängt von ihm ab. Räikkönen muss wirklich beweisen, dass er es verdient, ein Ferrari-Fahrer zu sein", stellt Ferrari-Boss Sergio Marchionne dem Finnen via "Gazetta dello Sport" die Rute ins Fenster. 

"Ansonsten wird er, glaube ich, selbst beschließen, nicht weiterzumachen. Entweder er fährt wie der Weltmeister, der er ist, oder…"

Räikkönen liegt nach acht Saisonrennen in der WM auf Rang vier, 60 Punkte hinter Leader Nico Rosberg.

Gerüchte um eine Ablöse des "Iceman" kursieren bereits seit längerem, als heißester Kandidat gilt derzeit Sergio Perez. Der Force-India-Pilot wurde in der Nachwuchsakademie von Ferrari ausgebildet.


Die Formel 1 ist zu Gast in Österreich. Nico Hülkenberg stellt den Kurs in Spielberg vor:


Fixer Bestandteil beim Grand Prix von Österreich: Die bezaubernden Formula Unas! Diese Mädels warten auf Hamilton und Co.

Bild 1 von 49
Bild 2 von 49
Bild 3 von 49
Bild 4 von 49
Bild 5 von 49
Bild 6 von 49
Bild 7 von 49
Bild 8 von 49
Bild 9 von 49
Bild 10 von 49
Bild 11 von 49
Bild 12 von 49
Bild 13 von 49
Bild 14 von 49
Bild 15 von 49
Bild 16 von 49
Bild 17 von 49
Bild 18 von 49
Bild 19 von 49
Bild 20 von 49
Bild 21 von 49
Bild 22 von 49
Bild 23 von 49
Bild 24 von 49
Bild 25 von 49
Bild 26 von 49
Bild 27 von 49
Bild 28 von 49
Bild 29 von 49
Bild 30 von 49
Bild 31 von 49
Bild 32 von 49
Bild 33 von 49
Bild 34 von 49
Bild 35 von 49
Bild 36 von 49
Bild 37 von 49
Bild 38 von 49
Bild 39 von 49
Bild 40 von 49
Bild 41 von 49
Bild 42 von 49
Bild 43 von 49
Bild 44 von 49
Bild 45 von 49
Bild 46 von 49
Bild 47 von 49
Bild 48 von 49
Bild 49 von 49
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare