Klage in Millionenhöhe gegen Lewis Hamilton

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Während Lewis Hamilton die F1-Sommerpause in Barbados genießt, muss er sich mit einem Rechtsstreit herumschlagen.

Laut "Sun" hat der italienische Designer Bernardo Bertucci den Briten verklagt. Er habe im Auftrag von Hamilton in Grenada eine Luxus-Villa gebaut und eingerichtet.

Als die Beziehung des 31-Jährigen mit Nicole Scherzinger aber endgültig in die Brüche ging, hatte der Weltmeister keine Lust mehr auf sein neues Eigenheim.

Der Italiener verklagte Hamilton auf umgerechnet 4,1 Millionen Euro.

Das oberste Gericht in Grenada entschied in erster Instanz zugunsten von Hamilton, Bertucci geht nun in Berufung.

"Ich habe ihm vertraut"

"Ich habe ihm vertraut. Eines Tages, als die Villa halb fertig war, habe ich eine Mail von ihm erhalten. Er schrieb, dass er nicht weitermachen wollte. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er nicht korrekt mit mir umgegangen ist", sagt der Designer.

Einen anderen Ausweg als eine Berufung sieht er nicht: "Ich wollte keine rechtlichen Schritte unternehmen, aber es ist sehr schwierig, so eine persönliche Villa zu verkaufen." 

Laut dem Bericht wurde das Haus nach allen persönlichen Wünschen Hamiltons eingerichtet. Unter anderem inklusive Fitnessraum und eigenem Tonstudio.

 

VIDEO: Die Highlights der diesjährigen Finnland-Rallye!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare