Magnussen soll Maldonado bei Renault ersetzen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Kevin Magnussen könnte 2016 doch in einem Formel-1-Cockpit sitzen.

Medienberichten zufolge soll der Däne Pastor Maldonado bei Renault ersetzen.

Der Venezolaner verfügt zwar über einen aufrechten Vertrag für die nächste Saison, sein Sponsor soll sich jedoch in finanziellen Schwierigkeiten befinden. Maldonados langjähriger Geldgeber "PDVSA", eine Erdölgesellschaft, hat demnach 145 Milliarden Dollar Schulden angehäuft.

Magnussen soll bereits Gespräche mit Renault geführt haben.

Für den ehemaligen McLaren-Entwicklungsfahrer ist das aber nicht die einzige Option für 2016. Bei Manor sind noch beide Plätze frei, zudem wäre ein Wechsel in die IndyCar Series oder DTM denkbar.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare