Hamilton hat Ärger mit der Polizei

Aufmacherbild Foto: © getty

Lewis Hamilton hat Ärger mit der Polizei in Auckland.

Gegen den Formel-1-Weltmeister wurde eine Untersuchung eingeleitet, nachdem er während der Fahrt mit einem Motorrad Videos aufgenommen hat. Die Benützung von Handys am Steuer ist in Neuseeland seit 2009 verboten.

Eine Anklage bleibt dem Briten aber erspart, die Beweislage ist zu dünn. "Wir werden der Sache nicht weiter nachgehen, weil die Aufnahmen keine Grundlage für den Beweis sind, dass ein Vergehen vorliegt", so ein Polizei-Sprecher.

Bleifuß Hamilton

Es ist nicht das erste Mal, dass Hamilton im Straßenverkehr auffällt.

2010 machte der Mercedes-Pilot wegen rücksichtsloser Fahrweise Bekanntschaft mit der Polizei in Melbourne, nachdem er mit durchdrehenden Reifen durch eine belebte Straße fuhr. Sein Fahrzeug wurde daraufhin beschlagnahmt.

2007 musste Hamilton für einen Monat den Führerschein abgeben, nachdem er mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf einer französischen Autobahn gestoppt wurde.

LAOLA Meins

Lewis Hamilton

Verpasse nie wieder eine News ZU Lewis Hamilton!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare