Wechselt Sainz noch vor dem Ungarn-GP?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

In der Formel 1 könnte es noch vor der Sommerpause zu einem Fahrer-Wechsel kommen. 

Wie "Auto Bild Motorsport" berichtet, soll Carlos Sainz von Toro Ross zu Renault wandern und dort schon beim nächsten Grand Prix in Ungarn Jolyon Palmer ersetzen. Demnach ist Toro Rosso bereit, den Spanier trotz laufenden Vertrags ziehen zu lassen, Renault-Teamchef Cyril Abiteboul und Red-Bull-Berater Helmut Marko sollen bereits über die Ablösesumme verhandeln. Diese soll rund acht Millionen Euro betragen. 

Sainz in Ungnade gefallen

Sainz soll bei Red Bull Ungnade gefallen sein, weil er immer wieder die Fahrer-Planung bei Red Bull Racing und Toro Rosso kritisiert hat. 

"Wenn ein Fahrer nicht bleiben will, wenn die Liebe erloschen ist, kann man einen auch mit Verträgen nicht zwingen zu bleiben. Dann sollte man besser loslassen", sagte Dietrich Mateschitz in Spielberg gegenüber "Auto Bild Motorsport". Helmut Marko wurde noch deutlicher: "Man sollte nicht in die Hand beißen, die einen füttert." 

Nachfolger von Sainz bei Toro Rosso könnte der französische Red-Bull-Junior Pierre Gasly werden. 

VIDEO - Verstappen und Ricciardo liefern sich Wohnwagen-Rennen:

Textquelle: © LAOLA1.at

Keine Strafe für Lewis Hamilton: Grosjean teilt aus

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare