F1-Testfahrten: Vettel zeigt erneut groß auf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Sebastian Vettel hat an seinem letzten Testtag die mit Abstand schnellste Runde gedreht.

Der viermalige Formel-1-Weltmeister unterbietet in seinem Ferrari die bis dato gültige Topmarke von Mercedes-Neuzugang Valtteri Bottas. Vettel benötigt 1:19,024 Minuten für die Runde auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona. Bei Bottas stoppte die Uhr am Mittwoch bei 1:19,310 Minuten.

Dreifach-Weltmeister Lewis Hamilton musste sich im Silberpfeil mit Platz zwei hinter Vettel zufriedengeben.

Hamilton: Ferrari nun Favorit

Der Brite absolviert die Runde in 1:19,352 Minuten. Hinter dem Franzosen Esteban Ocon (Force India) reiht sich Toro-Rosso-Pilot Daniil Kvyat als Vierter ein. Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo fährt die sechstschnellste Runde.

"Diese Woche war sehr gut. Das Auto fühlt sich nach wie vor gut an", berichtete Vettel, bevor er am Nachmittag noch einmal auf die Strecke ging und mit insgesamt 156 Runden zudem die meisten aller Piloten drehte. Selbst wenn das für die bevorstehenden 20 Rennen noch keine Erfolgsgarantie ist, hinterlässt der neue Ferrari einen zuverlässigen, vor allem aber auch einen schnellen Eindruck. Das war bei seinem Vorgängermodell nur eingeschränkt der Fall.

Hamilton würde sogar soweit gehen, die Scuderia in der Favoritenrolle für den Saisonauftakt am 26. März in Melbourne zu sehen. "Wir können unsere Augen nicht vor ihnen verschließen, sie machen im Moment einen großartigen Job", sagte der Brite. Seine Einschätzung: Ferrari könnte am Schnellsten sein, dahinter Mercedes, eng mit Red Bull.

Das sieht auch Niki Lauda so:

Das Ergebnis des Testtages auf einen Blick:

Platz Fahrer Hersteller Zeit Rückstand Runden
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:19.024 156
2 Lewis Hamilton Mercedes 1:19.352 0.328 52
3 Esteban Ocon Force India 1:20.161 1.137 137
4 Daniil Kvyat Toro Rosso 1:20.416 1.392 94
5 Kevin Magnussen Haas F1 Team 1:20.504 1.480 119
6 Daniel Ricciardo Red Bull 1:20.824 1.800 128
7 Stoffel Vandoorne McLaren 1:21.348 2.324 48
8 Valtteri Bottas Mercedes AMG 1:21.819 2.795 95
9 Pascal Wehrlein Sauber 1:22.347 3.323 44
10 Jolyon Palmer Renault 1:22.418 3.394 53
11 Marcus Ericsson Sauber 1:23.330 4.306 88
12 Felipe Massa Williams 1:24.443 5.419 80
13 Lance Stroll Williams 1:24.863 5.839 85

Die besten Bilder von den Testfahrten in Barcelona:

Bild 1 von 34 | © GEPA
Bild 2 von 34 | © GEPA
Bild 3 von 34 | © GEPA
Bild 4 von 34 | © GEPA
Bild 5 von 34 | © GEPA
Bild 6 von 34 | © GEPA
Bild 7 von 34 | © GEPA
Bild 8 von 34 | © GEPA
Bild 9 von 34 | © GEPA
Bild 10 von 34 | © GEPA
Bild 11 von 34 | © GEPA
Bild 12 von 34 | © GEPA
Bild 13 von 34 | © GEPA
Bild 14 von 34 | © GEPA
Bild 15 von 34 | © GEPA
Bild 16 von 34 | © GEPA
Bild 17 von 34 | © GEPA
Bild 18 von 34 | © GEPA
Bild 19 von 34 | © GEPA
Bild 20 von 34 | © GEPA
Bild 21 von 34 | © GEPA
Bild 22 von 34 | © GEPA
Bild 23 von 34 | © GEPA
Bild 24 von 34 | © GEPA
Bild 25 von 34 | © GEPA
Bild 26 von 34 | © GEPA
Bild 27 von 34 | © GEPA
Bild 28 von 34 | © GEPA
Bild 29 von 34 | © GEPA
Bild 30 von 34 | © GEPA
Bild 31 von 34 | © GEPA
Bild 32 von 34 | © GEPA
Bild 33 von 34 | © GEPA
Bild 34 von 34 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Barca-Scout findet Gefallen an Salzburgs Xaver Schlager

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare