Hamilton verzichtet auf Trinkflasche

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im WM-Duell mit Sebastian Vettel geht Lewis Hamilton an seine körperlichen Grenzen.

Beim Grand Prix von Spanien hat der Mercedes-Pilot sogar auf einen Trinkbehälter im Fahrzeug verzichtet, um Gewicht zu sparen. Das würde auch erklären, warum der Brite am Funk auch hörbar außer Atem war.

Durch den Verzicht spart Mercedes ein bis zwei Kilo an Gewicht am Auto. Trotz des erhöhten Mindestgewichts auf 728 Kilo (Fahrer + Auto) lag das Weltmeister-Team zu Saisonbeginn fünf Kilo darüber.

Während des Rennens zwei Kilo verloren.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff macht sich ob des Flüssigkeits-Verzichts und des Schnaufens von Hamilton am Funk aber keine Sorgen um seinen Schützling: "Es war nur ein Zeichen wie hart er gepusht hat. Wenn du einem Auto knapp hinterherfährst, hast du nicht die aerodynamischen Vorteile wie dein Vordermann. Das ist schwierig. Er hat alles gegeben und das hat man via Teamradio gehört."

"Ich habe während des Rennens zwei Kilo verloren. Man trocknet extrem aus", meinte Hamilton nach seinem zweiten Saisonsieg.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare