Hamilton ringt Vettel in Spanien nieder

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Lewis Hamilton ringt Sebastian Vettel nieder und gewinnt den Grand Prix von Spanien.

Der Ferrari-Pilot zieht am Start am Briten vorbei und setzt sich zunächst ab, nach einer Virtual-Safety-Car-Phase und dem zweiten Boxenstopp zwängt sich Hamilton auf schnelleren Reifen am Deutschen vorbei.

Das Podium komplettiert Daniel Ricciardo, der damit erstmals in dieser Saison in den Top-Drei landet. Valtteri Bottas scheidet mit Motorschaden aus (Runde 39), Kimi Räikkönen und Max Verstappen zu Beginn infolge einer Kollision.

Verstappen und Räikkönen nach Startkollision out

Das Force-India-Duo Esteban Ocon und Nico Hülkenberg belegt die Plätze fünf und sechs, Carlos Sainz (Toro Rosso) wird Siebenter, Pascal Wehrlein belegt im Sauber sensationell Platz acht. Auf den weiteren Punkterängen landen Daniil Kvyat (Toro Rosso) und Romain Grosjean (Haas).

Vettel kam am Start besser weg und stach vor Hamilton ("Ich weiß nicht, was da passiert ist") in die erste Kurve. Bottas stand dahinter am Anfang eines unglücklichen Domino-Effekts: Der Finne stieß seinen Landsmann Räikkönen neben sich an, der krachte dadurch in die Aufhängung von Verstappen, beide verließen notgedrungen die Strecke. Sowohl Verstappen als auch Räikkönen mussten kurz darauf aufgeben.

Entscheidenes Manöver nach Virtual-Saftey-Car-Phase

"Der Platz ist uns ausgegangen. Dann haben wir uns leicht berührt", erklärte Bottas. "Das ist am Ende auch Rennfahren. Das kann passieren, was heute passiert ist", blieb Verstappen gewohnt cool. Er erkannte dennoch einen Aufwärtstrend an diesem Wochenende, was die Performance des Red Bull angeht.

Nach seinem ersten Boxenstopp in der 15. Runde kehrte Vettel nur als Vierter zurück. Hamilton blieb nach seinem Stopp aber hinter dem Deutschen. Nach einer kurzen Safety-Car-Phase kam Vettel in Runde 38 zum zweiten Mal an die Box und zwickte sich in einem engen Rad-an-Rad-Duell an Hamilton vorbei. Der überholte Vettel jedoch in der 44. Runde in der DRS-Zone nach dem Start außen.

"Keine Chance", sagte Vettel. "Wie ein Zug" hätte ihn Hamilton passiert. "Sebastian war wirklich sehr, sehr nahe dran", entgegnete der Brite, der sich letztlich aber keine Blöße gab. Der nächste Grand Prix findet in zwei Wochen, am 28. Mai, in Monaco statt.

Ergebnis des F1-GP von Spanien>>>

F1-Bestenliste - erfolgreichste Fahrer>>>



Die besten Bilder vom GP von Spanien:

Bild 1 von 29 | © getty
Bild 2 von 29 | © getty
Bild 3 von 29 | © getty
Bild 4 von 29 | © getty
Bild 5 von 29 | © getty
Bild 6 von 29 | © GEPA
Bild 7 von 29 | © GEPA
Bild 8 von 29 | © GEPA
Bild 9 von 29 | © GEPA
Bild 10 von 29 | © GEPA
Bild 11 von 29 | © GEPA
Bild 12 von 29 | © GEPA
Bild 13 von 29 | © GEPA
Bild 14 von 29 | © GEPA
Bild 15 von 29 | © GEPA
Bild 16 von 29 | © GEPA
Bild 17 von 29 | © GEPA

Die besten Bilder vom Grand Prix von Spanien:

Bild 18 von 29 | © getty
Bild 19 von 29 | © getty
Bild 20 von 29 | © getty
Bild 21 von 29 | © GEPA
Bild 22 von 29 | © getty
Bild 23 von 29 | © getty
Bild 24 von 29 | © getty
Bild 25 von 29 | © getty
Bild 26 von 29 | © getty
Bild 27 von 29 | © getty
Bild 28 von 29 | © getty
Bild 29 von 29 | © getty

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare